24.05.2012

www.plasticker.de

BASF: Klebstoffsystem für kompostierbare Produkte nun komplett zertifiziert

BASF hat ein weiteres TÜV-Zertifikat (von DIN Certco) für den bereits als kompostierbar zertifizierten Klebstoff Epotal Eco erhalten. Das neue Prüfsiegel bezieht sich auf das gesamte Klebstoffsystem einschließlich des Vernetzers. Das Siegel bestätigt, dass die Produkte die Norm für kompostierbare Kunststoffe (EN 13432) erfüllen und somit unbedenklich für den Kompostierungsprozess sind.

Mit dem Klebstoff lassen sich laut Hersteller alle üblichen bioabbaubaren Stoffe verkleben. Es sei besonders zur Herstellung von vollständig kompostierbaren Verpackungen auf Basis von Kunststoffen wie PLA und Natureflex oder von Papier geeignet. Erste Prototypen wie Kaffeeverpackungen und Bonbon- oder Suppentüten existieren bereits. Darüber hinaus wächst das Interesse an kompostierbaren Materialien auch in anderen Anwendungsbereichen wie der Schuh-, Teppich-, Kleidungs- und Sportartikelindustrie. Hier sollen sich neue Produktideen verwirklichen lassen.

Der Dispersionsklebstoff Epotal Eco, der bereits im Jahr 2010 das Zertifikat für kompostierbare Zusatzstoffe erhielt, baue sich entsprechenden Tests zufolge innerhalb von 70 Tagen zu 90 Prozent ab. Nach dem Abbau seien keine toxischen Rückstände oder negativen Einflüsse auf die Umwelt nachweisbar.
Dabei sei der Klebstoff auf Wasserbasis nun leistungsfähiger: Durch Kombination der Klebstoffdispersion mit einem speziellen Vernetzer können demnach höhere Klebewerte erzielt werden. Zudem biete Epotal Eco alle Vorteile von wasserbasierten Klebstoffen wie hohe Sofortfestigkeit und Freiheit von toxischen Substanzen, was eine schnelle Weiterverarbeitung ermögliche.