04.10.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

BASF: Ludwigshafener Hexandiol-Produktion außer Betrieb

Seit dem frühen Morgen des 28. September 2012 steht die Produktion von 1,6-Hexandiol im Ludwigshafener Stammwerk von BASF (Ludwigshafen; www.basf.de) still. Die Anlage musste wegen des Austritts einer wässrigen Mischung aus Hexandiol, Wasserstoff und einem gesundheitsgefährdenden Monoalkohol-Gemisch heruntergefahren werden.

Das Zwischenprodukt wird für die Synthese von Polyestern, hochtemperaturbeständigen Polymeren, Polyacrylaten und Polyurethanen verwendet. Wie lange die Linie stillstehen wird, konnte eine Sprecherin nicht sagen, es wird sich jedoch offenbar um mehrere Tage handeln. Auswirkungen auf nachgelagerte Polymerproduktionen soll der Ausfall nicht haben. BASF verfügt über zwei Hexandiol-Anlagen, außer der in Ludwigshafen noch eine im texanischen Freeport / USA.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...