22.11.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

BASF: Neue Kapazitäten für graues EPS in Betrieb

Am Verbundstandort in Ludwigshafen hat die BASF (Ludwigshafen; www.basf.com) die Kapazitätserweiterung für das graue EPS der Marke "Neopor" abgeschlossen. Dem Zeitplan entsprechend stünden die geplanten Kapazitäten voll zur Verfügung, lautete die Antwort auf eine entsprechende Anfrage. Vor zwei Jahren hatte der Konzern angekündigt, die Neopor-Kapazitäten schrittweise bis spätestens Oktober 2013 zu erhöhen.

Der Löwenanteil der neuen Kapazitäten wurde durch Erweiterungen geschaffen, erklärte eine Sprecherin. Ein kleinerer Teil der neuen Kapazitäten gehe auf Umstellungen von Anlagen für EPS weiß ("Styropor") zurück. Wie hoch die jeweiligen Anteile sind, gab die Sprecherin nicht bekannt.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...