07.05.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

BASF: Propylen-Erzeugung in den USA wird geprüft

Zusätzlich zur Umstellung des Crackers von BASF Total Petrochemicals (BTP, Port Arthur, Texas / USA) auf das günstige Shale Gas prüft BASF (D-67056 Ludwigshafen; www.basf.de) derzeit den Bau einer Großanlage zur Herstellung von Propylen auf Methan-Basis an der US-Golfküste. Noch gibt es keine Details zu Investitionssumme, Kapazität und Standort.

 BASF plant, mit dem Bau der neuen Anlage auf diese Weise die Rückwärtsintegration bei Propylen zu erhöhen. Der Konzern könnte damit von den niedrigen Kosten für Shale Gas-profitieren und die Position bei der Propylenerzeugung in Nordamerika verbessern. Es wäre die größte Einzelinvestition des Konzerns.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...