09.02.2011

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

BASF: Verbesserte Dämmleistung mit Platten aus Styrodur Neo

Anlässlich der "BAU 2011" hat die BASF SE (Ludwigshafen; www.basf.de) ein neues XPS der "Styrodur C"-Familie vorgestellt, das jetzt auf den Markt kommt. Das "Styropor Neo" habe einen rund 20 Prozent besseren Lambda-Wert als Wettbewerbsprodukte, was die Dämmleistung maßgeblich erhöhe, so der Hersteller. Der Innovationssprung sei den BASF-Forschern gelungen, indem sie fein verteilte Grafitpartikel in das XPS integrierten, die die Wärmestrahlung absorbieren und wie ein Spiegel reflektieren. Die BASF hat diese Technologie 1995 für ihr graues EPS "Neopor" erfunden, was den neuen XPS-Dämmplatten auch den Zusatz "Neo" einbrachte.

Durch die höhere Dämmleistung, erreicht durch die eingebauten Infrarotabsorber, kann die Stärke der Dämmplatten entsprechend reduziert werden. Damit eignet sich Styrodur Neo laut BASF besonders für die Gebäudeinnendämmung an Wänden, Böden und Decken, aber auch für die Wärmebrücken- und Kerndämmung. Der neue Schaumstoff enthält als Zellgas ausschließlich Luft und besitzt die bewährten Eigenschaften von Styrodur C.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...