18.11.2011

www.gupta-verlag.de/kautschuk

BASF erhöht Kapazität von Dämmwerkstoff Neopor in Europa

[image_0] Die Kapazitätserhöhung wird durch den Ausbau vorhandener Produktionsanlagen erreicht. Dies ist die zweite Steigerung der Neopor-Kapazität am Standort Ludwigshafen innerhalb von drei Jahren.Das graue Neopor ist eine Weiterentwicklung von Styropor: Der Dämmwerkstoff erhält durch den Zusatz von Grafitteilchen seine Farbe und Leistungsfähigkeit - Neopor bietet laut BASF eine um bis zu 20 % bessere Dämmleistung als der weiße EPS-Dämmstoff.1998 war BASF der erste EPS-Hersteller mit einem grauen Dämmwerkstoff im Portfolio. Neopor kommt sowohl im Neubau als auch bei Renovierungen zum Einsatz. In Deutschland werden rd. 30 % aller EPS-basierten Dämmstoffe in Neubauten eingesetzt, 70 % gehen in die Renovierung von Gebäuden. Bis 2012 soll sich dieser Anteil auf 75 % erhöhen.

www.gupta-verlag.de/kautschuk