03/02/2012

www.gupta-verlag.de/kautschuk

BMS investiert in den Bau einer Isocyanatanlage

In der Anlage, für die der erste Spatenstich vor kurzem erfolgte, kann wahlweise, je nach Auftragslage, HDI oder IPDI hergestellt werden. Beide Isocyanate werden für Lacksysteme verwendet, die in der Kfz-Industrie, beim Möbelbau und in der Bauindustrie eingesetzt werden. Die Lacke sind in ihren Eigenschaften, Härte, Flexibilität und Oberfläche, in weiten Bereichen variierbar, zudem werden sie lösemittelarm eingesetzt.

Nachdem Bayer in den vergangene zehn Jahren nahezu 3,4 Mrd. EUR in den wirtschaftlich boomenden Ländern in Asien investiert hat, erfolgt die neuerliche Investition in dem Betrieb, in dem vor 75 Jahren, die von Otto Bayer entwickelte Polyurethanindustrie ihren Siegeszug antrat.

Begründet wurde diese Investition von Dr. Marijn Dekkers, dem Vorstandsvorsitzenden der Bayer AG, mit der steigenden Nachfrage nach hochwertigen Lacksystemen in Deutschland. Allein die Automobilindustrie verzeichnete im Jahr 2011 ein Plus von 9 % an zugelassenen Fahrzeugen.

BMS hatten 2010 einen Umsatz von 10,2 Mrd. EUR und ist weltweit an 30 Standorten mit insgesamt ca. 14 700 Mitarbeitern aktiv. Das Bekenntnis zum Standort Deutschland zeigt sich auch darin, dass hier bei BMS in den nächsten drei Jahren 700 Mio. EUR in Sachanlagen investiert werden sollen.



www.gupta-verlag.de/kautschuk