10.12.2014

www.plasticker.de

BPW: Nutzfahrzeugzulieferer erwirbt Kunststoffexperten Adete

Die BPW Bergische Achsen Kommanditgesellschaft mit Hauptsitz im Oberbergischen Wiehl, Mobilitätspartner für die Transportindustrie, baut ihre Entwicklungskompetenzen im Bereich Kunststoff weiter aus. Ende Oktober wurde dazu der Erwerb der Adete - Advanced Engineering & Technologies GmbH mit Sitz in Kaiserslautern vertraglich vereinbart. Adete gilt als Spezialist für die Entwicklung und Umsetzung innovativer Kunststoff- und Faserverbund-Leichtbaulösungen und agiert seit 1999 am Markt. Der wirtschaftliche Übergang der Gesellschaft erfolgt zum 1. Januar 2015. Finanzielle Details werden nicht genannt.

"Kunststofflösungen erlangen immer größere Bedeutung in der Nutzfahrzeugbranche, gerade weil die Anforderungen an geringen Energieverbrauch und hohe Wirtschaftlichkeit beständig steigen. Durch den Einsatz von Kunststoffen können wir zusammen mit den Fahrzeugherstellern noch leichtere Fahrzeuge realisieren. Damit sind die Fahrzeugbetreiber, also Speditionen und Fuhrparkunternehmen, in der Lage, den Treibstoffverbrauch pro Frachtaufkommen zu senken. Der ECO Air Lufttank von unserer dänischen Tochtergesellschaft HBN Teknik setzt hier bereits Maßstäbe im Markt", erläutert Dr. Bert Brauers, Mitglied der Geschäftsleitung Konstruktion/Entwicklung/Versuch bei BPW.

Dr. Markus Steffens, Gründer und bisheriger alleiniger geschäftsführender Gesellschafter der Adete, sieht in dem Erwerb durch BPW eine Win-Win-Situation: "Die Integration von Adete als Kunststoffspezialist in die BPW Gruppe legt den Grundstein für einen Wachstumsschub bei Adete. Mit dem starken neuen Gesellschafter wird uns der Zugang zu erkennbar größer und internationaler werdenden Entwicklungsprojekten im Kunststoff- und Faserverbund-Bereich erleichtert."

BPW und Adete arbeiten bereits seit einigen Jahren eng zusammen. Auf der Nutzfahrzeugmesse IAA 2014 wurde zuletzt der gemeinsam weiterentwickelte Prototyp einer Leichtbauachse aus faserverstärktem Kunststoff gezeigt. "Die Potenziale zur Verwendung von Kunststoffen in Truck- und Trailerbauteilen sind enorm. Um weitere innovative Lösungen zu entwickeln, verstärken wir gezielt unsere diesbezügliche Entwicklungskompetenz", so Dr. Brauers.

Beide Unternehmen sehen Vorteile durch die thematische Vielfalt der Entwicklungsprojekte von Adete: "Unsere bestehenden Erfahrungen und das unveränderte Weiterführen von Projekten auch in Bereichen außerhalb der Nutzfahrzeugbranche - beispielsweise im klassischen Maschinenbau, der Marinetechnik, dem Energiesektor oder der Medizintechnik - werden zu einem Mehrwert auch innerhalb der BPW Gruppe führen", ist Dr. Steffens überzeugt.

Über die BPW Gruppe
Das Portfolio der BPW Gruppe reicht von der Achse über Federungssysteme und Bremsentechnologien über Verschließsysteme und Aufbautentechnik, Beleuchtungssysteme und Kunststofftechnologien bis hin zu benutzerfreundlichen Telematik-Anwendungen für Truck und Trailer. Die inhabergeführte, global agierende Unternehmensgruppe BPW beschäftigt weltweit rund 5.500 Mitarbeiter.

Weitere News im plasticker