23.11.2012

www.plasticker.de

BYK Additives & Instruments: Prozessadditive für SMC-/BMC-Prozesse ausgezeichnet

Während der China Composite Expo in Shanghai stellte BYK dem Fachpublikum neue Prozessadditive und Anwendungsentwicklungen für die Composite-Industrie vor.

Zum achten Mal in Folge wurden dabei die CCE-JEC Innovation Awards verliehen. Nominiert waren 32 Composite-Produkte und -Lösungen von insgesamt 30 Unternehmen. Zehn dieser Innovationen setzten sich in der Endausscheidung in den folgenden drei Kategorien durch: "Rohmaterialien", "Neue Anwendungen" und "Prozesse & Geräte".

BYK Additives & Instruments hatte sich erstmals um diese Auszeichnung beworben und siegte auf Anhieb in der Kategorie "Rohmaterialien" mit den Produkten BYK®-P 9065 und BYK®-P 9051. Diese Additive werden laut Anbieter bereits sehr erfolgreich zur Optimierung von SMC-/BMC-Prozessen eingesetzt. Im Vergleich zum üblicherweise verwendeten Zinkstearat wirken diese multifunktionalen Prozessadditive demnach wie interne Formtrennmittel und können so die Oberflächenqualität des Fertigteils entscheidend verbessern. Außerdem erleichtern sie den Formungsprozess und verringern die Ausschussrate bei SMC-/BMC-Produkten.