11.08.2014

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Bada: PPS-Compounds neu im Portfolio

Für Anwendungen, bei denen auch Hochtemperatur-Polyamide an ihre Grenzen stoßen, hat der auf Spezialitäten fokussierte Compoundeur Bada (Bühl; www.bada.de) das Portfolio um Polyphenylensulfid (PPS)-Compounds erweitert.

Bada bietet verstärkte und schwindungsoptimierte Typen wahlweise mit Glasfaser-, Glaskugel- oder Mineralfüllung an. Für Compounds mit extrem hoher Steifigkeit und elektrischer Leitfähigkeit wurde das kohlefaserverstärkte Material "Badatron PPS CF20" entwickelt. Für tribologisch beanspruchte Bauteile kommen PTFE-modifizierte Typen zum Einsatz und für den Kontakt mit Lebensmitteln oder Trinkwasser Badatron "WL"-Compounds.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...