05/02/2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Balda: Verkauf der TPK-Anteile beschert Geldsegen

Durch den Verkauf der Restbeteiligung an dem Touchscreen-Hersteller TPK hat das Spritzgießunternehmen Balda AG (Bad Oeynhausen; www.balda.de) Erlöse in Höhe von rund 87 Mio EUR erzielt. "Mit dem wertoptimierten Verkauf des letzten Pakets an TPK-Aktien haben wir unser angekündigtes Vorhaben, uns von der Beteiligung zu trennen, nun vollständig umgesetzt", erklärte Vorstand Dominik Müser. Der Verkauf wird für das Geschäftsjahr 2012/2013 ergebniswirksam.

Im vergangenen Jahr hatte Balda die TPK-Anteile in zwei Tranchen von 16,8 Prozent auf 0,8 Prozent reduziert. Im Zuge einer Aktiendividende stieg die Beteiligung danach wieder auf rund 2 Prozent. Medienberichten zufolge hatte kürzlich der Balda-Großaktionar Elector auf den Verkauf der restlichen TPK-Aktien gedrängt.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...