02.11.2011

www.plasticker.de

Balda: Verkauf des Mobilfunkgeschäfts in China

Die Balda AG hat nach Unternehmensangaben die bereits mehrfach angekündigte Absicht, ihr Segment MobileCom zu veräußern, umgesetzt und sie im Wege eines Management-Buy-Out (MBO) verkauft. Das Segment sei bereits seit dem Halbjahresabschluss 2011 bilanziell als "aufgegebener Geschäftsbereich" ausgewiesen. Die Parteien haben heute mit Zustimmung des Balda-Aufsichtsrats die Kaufverträge geschlossen.

Damit trennt sich Balda von seinen Aktivitäten im Mobilfunkgeschäft in China. Käufer ist die Ample Gain Enterprises Limited (AGE). Der Bad Oeynhausener Konzern veräußert seine Gesellschaften in Beijing (BSBJ und BTO Technologies) sowie in Suzhou (BSSU) samt Rechten an Liegenschaften, Gebäuden und Maschinenpark. Das Closing werde aller Voraussicht nach noch im November 2011 erfolgen. Über Einzelheiten der Transaktion wie Konditionen und den Kaufpreis haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Der Verkauf beende das zuletzt aufgrund der herausfordernden Marktbedingungen verlustträchtige Engagement von Balda im Segment MobileCom in China. Der Konzern woll damit die für eine Fokussierung auf margenträchtigere Geschäftsbereiche, etwa im Bereich Medical, notwendigen Kräfte freisetzen.