29.08.2014

www.plasticker.de

Balda: Vorläufige Zahlen 2013 / 2014 und Ausblick - Interim-Phase beendet, personelle Veränderungen im Vorstand

Die Balda AG legt die vorläufigen Zahlen für das Geschäftsjahr 2013 / 2014 vor. Danach hat die Balda AG ihre gesteckten Ziele erreicht und liegt im unteren Bereich der Prognose: Der Konzernumsatz belief sich demnach auf 70,5 Mio. Euro nach 59,9 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum, was einem Zuwachs von 17,7 % entspricht. Dieser Anstieg wird auf die erstmals vollständige Konsolidierung der im Jahr 2012 erworbenen US-Gesellschaften zurückgeführt.

Das Unternehmen erwirtschaftete vor Sondereinflüssen ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) in Höhe von rd. 4 Mio. Euro und erzielte wie prognostiziert eine EBITDA-Marge von rd. 5,6 %. Nach Berücksichtigung planmäßiger Abschreibungen und von Sondereinflüssen belief sich das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) auf rd. -4,6 Mio. Euro. Im laufenden Geschäftsjahr 2014 / 2015 wird ein Umsatzwachstum auf 73 bis 78 Mio. Euro angestrebt unter der Voraussetzung, dass die Wechselkursverhältnisse sich nicht nachteilig entwickeln. Dabei werden ein positives EBIT und eine niedrige einstellige EBIT-Marge erwartet.

"Wir haben im vergangenen Jahr den gesamten Konzern neu strukturiert und unsere US-Standorte voll integriert. Damit sind wir sehr zufrieden, denn die Balda AG wird nun am Markt als ein ganzheitlicher Kunststoffspezialist wahrgenommen. Auch unsere Zahlen belegen, dass wir auf dem richtigen Weg sind", erläutert Oliver Oechsle, Vorstand der Balda AG, die Entwicklung im abgelaufenen Geschäftsjahr und ergänzt: "Damit haben wir die Weichen für die Zukunft gestellt, unser klares Ziel ist nun, international zu wachsen. Mit unseren Barreserven haben wir die Finanzkraft, auch eine größere Akquisition zu stemmen."

Zudem hat der Aufsichtsrat Entscheidungen für die künftige Führung des Unternehmens getroffen und das Interim-Management beendet. Die Bestellung von Oliver Oechsle zum Vorstand wurde um zwei Jahre verlängert. Dr. Dieter Brenken, bisheriger Finanzvorstand, scheidet Ende Oktober planmäßig aus dem Unternehmen aus. Der Interimsmanager war für diesen Zeitraum berufen worden, um den Transformations- und Konsolidierungsprozess der Balda zu begleiten und umzusetzen. Das Unternehmen vereinfachte im vergangenen Geschäftsjahr die Strukturen und teilte die Segmente neu nach Regionen auf.

Der Geschäftsbericht 2013 / 2014 der Balda AG wird am 10. Oktober 2014 veröffentlicht und ist auf der Website unter www.balda-group.com/de abrufbar.

Über Balda
Balda gilt als ein Anbieter hochwertiger Lösungen aus Kunststoff für qualitativ anspruchsvolle Anwendungsbereiche in der Healthcare-, Lifestyle-, Automotive- und Unterhaltungselektronik-Branche. Balda ist operativ in Europa und Amerika tätig und verfügt über moderne Produktionsstandorte am Unternehmenssitz in Bad Oeynhausen sowie in den USA. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 700 Mitarbeitende. Die Aktie der Balda AG (ISIN: DE0005215107) ist im SDax-Segment der Deutschen Börse notiert.

Weitere News im plasticker