03.03.2010

www.plasticker.de

Battenfeld Extrusionstechnik: Maßgeschneiderte Extrusionskomponenten für Stahlrohrummantelung

Für die Salzgitter Mannesmann Line Pipe GmbH aus Hamm konstruierte und installierte die Battenfeld Extrusionstechnik GmbH maßgeschneiderte Extrusionskomponenten, die in die bestehende Linie zur Herstellung Kunststoff ummantelter Stahlrohre integriert wurden. Mit zwei neuen Extrudern BEX 1-150-30B und dem Ummantelungskopf U 700-2 VSI 4/8 FS konnte der Rohrhersteller nach Herstellerangaben die bisherige Linienleistung auf über 3.000 kg/h verdoppeln und sein Produktspektrum auf Rohre bis DN 600 erweitern.

Die Salzgitter Mannesmann Lipe Pipe (MLP) hat sich auf die Herstellung Kunststoff ummantelter Stahlrohre für Sonderanwendungen wie Ölfelder spezialisiert. Für ihre Herstellung werden bis zu 18 m lange Stahlrohre am Standort selbst nach dem Hoch-Frequenz-Induktions (HFI)-Widerstands-Pressschweißverfahren produziert und mit einer dreilagigen Kunststoffschicht ummantelt. Hierzu werden auf das gestrahlte und induktiv erwärmte Stahlrohr zunächst eine Epoxidharz-Primerschicht und eine Haftvermittlerschicht elektrostatisch aufgetragen. Dann wird das vorbereitete Rohr durch den Extrusionsteil mit Ummantelungskopf geführt, wo die Außenschicht, die entweder aus PP oder PE besteht, im Vakuum-Schlauchverfahren aufgebracht wird.

Der Maschinenbauer installierte in Hamm zwei für die Polyolefinverarbeitung ausgelegte Einschneckenextruder mit einem Schneckendurchmesser von 150 mm, einer Verfahrenslänge von 30 D und einer maximalen Ausstoßleistung von 1.500 kg/h. Um mit dem geringen zur Verfügung stehenden Platz auszukommen, sind die Extruder in V-Aufstellung angeordnet, über eine kurze Schmelzeleitung mit dem Werkzeug verbunden und als Sonderlösung mit seitlich angeflanschten leistungsstarken Getrieben ausgerüstet. Das Werkzeug U 700-2 VSI 4/8 FS ist das durchsatzstärkste VSI-Ummantelungswerkzeug, dass die Battenfeld Extrusionstechnik in diesem Dimensionsbereich bislang gebaut hat. Es ist so konstruiert, dass es trotz seiner enormen Abmessungen für Rohre mit einem Außendurchmesser von bis zu 610 mm nur 7,5 t statt 10 t wiegt. Dieses Gewicht war für den Rohrhersteller sehr wichtig, da das zulässige Krangewicht nicht überschritten werden durfte. Weiterhin ist das Werkzeug, das über das bewährte zweistufige Verteilerkonzept mit Verwischgewinde und Siebkorbverteiler verfügt mit einer maßgeschneiderten Handlinglösung für einen schnellstmöglichen Dimensionswechsel ausgerüstet.

Zusatzfeatures der maßgeschneiderten Lösung für MLP sind einzelpositionierte Leistungs- und Schaltschränke, die ebenfalls dem begrenzten Raumangebot Rechnung tragen, sowie eine gravimetrische Mehrkomponenten-Durchsatzregelung und eine kundenspezifische Steuerung.

Weitere Informationen: www.bex.battenfeld.com