16.10.2012

www.plasticker.de

Bayer: Auszeichnung für weltweit führende Klimastrategie

Die Investoren-Gruppe des "Carbon Disclosure Project (CDP)" hat Bayer für seine Klimastrategie ausgezeichnet. Das Unternehmen sei sowohl bei der Performance als auch hinsichtlich der Berichterstattung weltweit führend, wie die erneute Aufnahme in den "Carbon Performance Leadership Index" bzw. den "Carbon Disclosure Leadership Index" bestätige. Im jährlichen CDP-Ranking erreichte Bayer bei der Performance den Höchstwert "A+". Bei der nach absoluter Punktzahl vorgenommenen Bewertung der Berichterstattung habe der Konzern mit 100 Punkten das bestmögliche Ergebnis erzielt und sei damit nicht nur wie im Vorjahr das beste Unternehmen seiner Branche, sondern gemeinsam mit einem weiteren Konzern auch branchenübergreifend das beste Unternehmen weltweit. Dafür erhielt Bayer jetzt einen Preis im Rahmen der CDP-Jahreskonferenz 2012.

"Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung", sagte Dr. Wolfgang Große Entrup, bei der Bayer AG verantwortlich für den Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit. "Wir werden weiterhin konsequent unsere Strategie verfolgen: Zum einen wollen wir die CO2-Emissionen in unserer Produktion senken. Zum anderen entwickeln und vermarkten wir verstärkt Produkte, die Ressourcen schonen und die Folgen des Klimawandels mildern." Beispiele hierfür seien Rohmaterialien für Gebäude-Dämmstoffe oder Leichtbau-Kunststoffe für Autos sowie Pflanzen, die bei Wetterextremen weniger anfällig sind.

Immer mehr institutionelle Anleger legten Wert darauf, dass Unternehmen Nachhaltigkeitsfragen wie den Umgang mit dem Klimawandel in ihre Unternehmensstrategie integrieren und transparent über Maßnahmen berichten, heißt es weiter. Die beiden "Carbon Leadership"-Indizes sollen den Investoren dabei als Orientierung dienen. Für deren Zusammensetzung wurden jeweils die 500 größten, börsennotierten Unternehmen der Welt (FTSE Global 500 Index) bewertet. Das CDP repräsentiert nach eigener Angabe eine Gruppe von mittlerweile 655 institutionellen Investoren, die für ein Gesamt-Anlagevolumen von 78 Billionen US-Dollar stehen.