09.05.2014

www.plasticker.de

Bayer MaterialScience: Dr. Dieter Freitag verstorben

Mit großer Trauer haben Vorstand und Mitarbeiter von Bayer MaterialScience vom Tod von Dr. Dr. h.c. Dieter Freitag, ehemaliger Forschungsleiter des Kunststoffbereichs und Leiter der Materialforschung im Bereich "Zentrale Forschung" von Bayer, erfahren. Der Forscher verstarb kürzlich im Alter von 74 Jahren.

Wichtiger Impulsgeber der Kunststoffindustrie
"Die Forschungsarbeit von Dr. Freitag hat viele der modernen Anwendungen, die wir heute als selbstverständlich erachten, erst möglich gemacht. Er hat der Entwicklung der Kunststoffindustrie wichtige Impulse gegeben", so Dr. Markus Steilemann, Leiter der Business Unit Polycarbonates und Mitglied des Executive Committee von Bayer MaterialScience.

Dr. Freitag ist Inhaber oder Mitinhaber von mehr als vierhundert Patenten, darunter viele US-amerikanische, die zur Entwicklung neuer Produkte im Bereich technischer Thermoplaste geführt haben. Hierzu zählen unter anderem Anwendungen wie die Compact Disc (CD) und Mehrfach-Stegplatten aus Kunststoff, die rund um die Welt zum Beispiel in Treibhäusern Verwendung finden. Darüber hinaus hat er das Spezial-Polycarbonat "Apec" HT entwickelt, ein Material mit sehr hoher Wärmeformbeständigkeit, das in großem Umfang in der Automobilbeleuchtung und in medizinischen Geräten eingesetzt wird.

Dr. Freitag begann seine berufliche Laufbahn 1967 bei der Bayer AG, wo er mehr als 30 Jahre in der Erforschung und Entwicklung innovativer Polymertechnologien tätig war. In seiner Zeit bei Bayer übernahm Dr. Freitag verschiedene Funktionen mit zunehmender Verantwortung und stieg zum Forschungsleiter für thermoplastische Kunststoffe, später zum Leiter Forschung und Entwicklung des Geschäftsbereichs Kunststoffe und schließlich zum Leiter der Materialforschung in der Zentralen Forschung des Konzerns auf.

Nach seinem Ausscheiden aus der Bayer AG 2001 wechselte Dr. Freitag zu Triton Systems, wo er als Chief Technology Officer für den Bereich Polymer Technologies zuständig war.

Für seine signifikanten Leistungen und Beiträge zum Wachstum und Erfolg der Kunststoffindustrie erhielt Dr. Freitag zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, darunter die Otto-Bayer-Medaille, die Herman F. Mark-Medaille des österreichischen Forschungsministeriums für Leistungen auf dem Gebiet der technischen Kunststoffe im Allgemeinen und der Polycarbonate im Besonderen sowie die Ehrendoktorwürde der Russischen Akademie der Wissenschaften für herausragende Leistungen auf dem Gebiet der Polymerwissenschaften und der Chemietechnik. Er war außerdem Mitglied der italienischen Accademica dei Georgofili für seine Leistungen auf dem Gebiet der umweltfreundlichen Chemie. Im Jahr 2006 wurde Dr. Freitag in die Plastics Academy Hall of Fame aufgenommen.

Sein besonderer Beitrag zur Entwicklung der Compact Disc und zu ihrem globalen Siegeszug ist beschrieben im Forschungsbuch "Das Erfinder-Unternehmen", das der Bayer Konzern anlässlich seines 150-jährigen Bestehens im vergangenen Jahr herausgegeben hat.

Weitere News im plasticker