13.08.2015

www.plasticker.de

Bayer MaterialScience: Vorstandsteam für Covestro benannt

Der Aufsichtsrat der Bayer MaterialScience AG (künftig: Covestro) hat den zukünftigen Vorstand von Covestro mit Wirkung zum 1. September 2015 benannt. Als Vorstandsvorsitzender von Covestro ist Patrick Thomas (57), der seit 2007 Vorstandsvorsitzender von Bayer MaterialScience ist, bestätigt worden. Frank H. Lutz (46), der im Oktober 2014 zu Bayer MaterialScience kam, bleibt Finanzvorstand von Covestro. Er wird zudem die Funktion des Arbeitsdirektors von Michael Bernhardt (48) übernehmen, der den Vorstand verlassen wird, um bei Covestro die Leitung einer erweiterten Human-Resources-Funktion zu übernehmen.

Neu in den Vorstand von Covestro berufen wurden Dr. Klaus Schäfer (52) und Dr. Markus Steilemann (45). Schäfer übernimmt die Leitung des Vorstandsressorts Industrial Operations (Chief Industrial Operations Officer) und ist in dieser Funktion für Produktion und Technologie zuständig. Steilemann wird im Vorstand zunächst die Verantwortung für Innovation übernehmen. Er bleibt zudem bis zum 31. Dezember 2015 in Personalunion zuständig für die Leitung der Business Unit Polycarbonates. Zum 1. Januar 2016 übernimmt Steilemann dann zusätzlich als Vorstandsressort die Zuständigkeit für die Business Unit Polyurethanes. Dr. Joachim Wolff, der derzeit für die Business Unit Polyurethanes verantwortlich ist, wird zum 31. Dezember 2015 in den Ruhestand gehen. Daniel Meyer, derzeitiger Leiter der Business Unit Coatings, Adhesives and Specialties, wird weiterhin für die operative Leitung der Business Unit CAS verantwortlich sein. Eine Nachfolge für die Leitung der Business Unit Polycarbonates wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

"Wir sind davon überzeugt, die richtigen Personalentscheidungen für eine erfolgreiche Selbstständigkeit von Covestro getroffen zu haben. Unter Führung dieses erfahrenen Vorstandsteams wollen wir Covestro im globalen Wettbewerb als führendes Unternehmen positionieren und auch in Zukunft dynamisch wachsen", sagte Dr. Richard Pott, Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bayer MaterialScience AG. Patrick Thomas ergänzte: "Wir wollen die Kundennähe, Innovationskraft, Effizienz und Profitabilität in Zukunft weiter stärken - sie sind für Covestro von zentraler Bedeutung. Ich freue mich sehr auf die Arbeit im neuen Vorstandsteam".

Bayer MaterialScience firmiert ab dem 1. September 2015 unter dem Namen Covestro. Bayer beabsichtigt, Covestro bis spätestens Mitte 2016 an die Börse zu bringen. Der Plan, Bayer MaterialScience in die Eigenständigkeit zu überführen, war im September 2014 bekannt gegeben worden.

Patrick Thomas ist seit 1. Januar 2007 Vorsitzender des Vorstands der Bayer MaterialScience AG. Thomas wurde am 30. September 1957 in Portsmouth (England) geboren. Er studierte Ingenieurwissenschaften an der Universität Oxford. Das Studium schloss er 1979 ab. Im selben Jahr startete er seine berufliche Laufbahn beim britischen Chemieunternehmen Imperial Chemical Industries (ICI). Dort war er bis 1989 für ICI Pharmaceuticals and Agrochemicals (ab 1993 Zeneca) in England in unterschiedlichen Positionen tätig. 1989 wechselte Thomas zu ICI Polyurethanes in Belgien, wo er nach verschiedenen Führungsaufgaben 1993 zum Regionaldirektor für die Region Europe, Africa & Middle East und vier Jahre später zum weltweiten CEO ernannt wurde.

1999 wechselte Thomas als "President of Polyurethanes, Performance and Advanced Materials Divisions" zum US-Chemieunternehmen Huntsman - ebenfalls in Belgien. 2003 wurde er zum Corporate Executive Vice President von Huntsman Matlin Patterson bestellt. Am 15. August 2006 trat er nach kurzer Tätigkeit als Unternehmensberater für Private-Equity-Firmen im Industriesektor in die Dienste von Bayer MaterialScience ein.

Thomas ist Präsident des europäischen Kunststoff-Herstellerverbands PlasticsEurope und des Oxford University Business Economics Programme (OUBEP). Außerdem leitet er den Verwaltungsausschuss des European Institute for Industrial Leadership und ist nicht-geschäftsführendes Mitglied des Verwaltungsrats der BG Group plc.

Frank H. Lutz ist seit 1. Oktober 2014 Mitglied des Vorstands und des Executive Committees von Bayer MaterialScience. Seit 1. November 2014 verantwortet er dort den Bereich Finanzen. Innerhalb des Executive Committees ist er zusätzlich für die Bereiche Verwaltung und Services sowie für die Regionen Europa, Afrika und Naher Osten (EMEA / EEMEA) zuständig.

Lutz - geboren am 14. Dezember 1968 in Stuttgart - studierte Volks- und Betriebswirtschaftslehre, Vertiefungsrichtung Bankwirtschaft, an der Hochschule St. Gallen, Schweiz. Er startete seine Karriere im Jahr 1995 bei Goldman Sachs. Dort war er in verschiedenen Positionen mit wachsender Verantwortung in London, Frankfurt und New York bis Dezember 2004 im Einsatz. Nach einer Zwischenstation bei der Deutschen Bank wurde er im November 2006 Senior Vice President für den Bereich Finanzen bei MAN und drei Jahre später Finanzvorstand (Chief Financial Officer) der MAN SE mit Sitz in München. Zum 1. Mai 2013 wurde Lutz in den Koordinierungsrat der Unternehmensgruppe Aldi Süd bestellt, wo er als CFO ebenfalls für die Finanzen des Einzelhandelskonzerns verantwortlich war.

Dr. Klaus Schäfer ist seit 1. Januar 2015 Mitglied im Executive Committee von Bayer MaterialScience und verantwortet global den Bereich Industrial Operations. Schäfer - geboren am 2. September 1962 in Brühl - studierte Physik an der Universität zu Köln, wo er auch seine Promotion abschloss. 1991 startete er seine Karriere als Betriebsingenieur bei Erdölchemie, ein früheres Joint Venture von Bayer und BP. Nach verschiedenen Stationen in Produktion und Technik wechselte er im Jahr 2000 zu BP nach Grangemouth, Schottland. Dort übernahm er die Verantwortung für die Technische Infrastruktur des Raffinerie- und Petrochemie-Standortes.

Im Jahr 2001 wechselte Schäfer zu Bayer. Im Geschäftsbereich Kunststoffe des Konzerns war er global verantwortlich für Prozessleittechnik. Im Zuge der Weiterentwicklung des Unternehmens - zunächst die Gründung von Bayer Polymers in 2002, dann von Bayer MaterialScience - war er verantwortlich für technische Dienstleistungen und die Bereitstellung von Infrastrukturleistungen für die Produktion. Im Jahr 2006 wurde Schäfer in die Geschäftsführung von Bayer Industry Services (heute Currenta, ein Joint Venture von Bayer und Lanxess) berufen und übernahm deren Vorsitz.

Fünf Jahre später wechselte er zu MaterialScience und war als Landessprecher in China im Einsatz. 2013 übernahm er bei MaterialScience die Leitung des Bereichs Produktion & Technologie in der Business Unit Polyurethane, bevor er die Verantwortung weltweit für den Bereich Industrial Operations übernahm.

Dr. Markus Steilemann ist Mitglied im Executive Committee von Bayer MaterialScience und leitet seit 1. April 2013 die Business Unit Polycarbonates. Der promovierte Chemiker trat 1999 als interner Berater in den damaligen Konzernbereich Konzernplanung der Bayer AG ein. Er durchlief verschiedene Stationen mit wachsender Verantwortung, in denen er breite Erfahrung in den Bereichen Geschäftsmodellentwicklung, Organisationsentwicklung und Supply Chain sammelte.

Im Januar 2008 wurde er in die Business Unit Polycarbonates nach Hongkong versetzt, um dort Leitungsfunktionen in verschiedenen regionalen Geschäftssegmenten zu übernehmen. Im August 2011 wechselte er nach Shanghai in die globale Zentrale der Business Unit Polycarbonates. Im Juli 2012 wurde Steilemann zum Leiter Global Industrial Marketing Polycarbonates ernannt.

Steilemann wurde am 30. April 1970 in Geilenkirchen geboren, studierte Chemie an der RWTH Aachen, Deutschland, sowie an der Universität Zürich, Schweiz, und promovierte in technischer Chemie an der RWTH Aachen. Dort erhielt er zusätzlich ein Diplom in Wirtschaftschemie.

Weitere News im plasticker