22.01.2014

www.gupta-verlag.de/polyurethane

Bayer investiert in Technik und Produktion in Leverkusen

Die Gesamtinvestition für beide Projekte beläuft sich auf mehr als 45 Mio. EUR. Bayer hat nach eigenen Angaben mehr als 10 Mio. EUR in das Versuchszentrum investiert. Das Technikum wurde mit ­modernen Maschinen ausgerüstet und ermögliche eine hohe Effizienz und Produktivität in der Produktentwicklung von ­PU-Schaumstoffen, bspw. zur Dämmung von Gebäuden und Kühlgeräten oder für Komponenten, die Autos leichter und komfortabler machen.Mittel- bis langfristig erwarte man auf dem globalen Polyurethanmarkt eine Fortsetzung des jährlichen Wachstums von durchschnittlich rd. 5 %, so heißt es. Auf Wachstumskurs sei auch der Weltmarkt für Rohstoffe zur Herstellung von PU-Lacken und -Klebstoffen, der laut Bayer im Schnitt um rd. 4 % pro Jahr zunehmen dürfte.Um die steigende Nachfrage zu bedienen, hat das Unternehmen die Produktionskapazität für die entsprechenden Vorprodukte HDI und IPDI erweitert.Bayer hat rd. 35 Mio. EUR in die neue Mehrzweckanlage investiert, die je nach Bedarf entweder den einen oder den anderen Rohstoff produzieren kann.

www.gupta-verlag.de/polyurethane