30.05.2012

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Bayer plant globales Kompetenzzentrum für Windkraft

Zu diesem Zweck plant das Unternehmen am Standort seines Polyurethan-Systemhauses in Otterup eine Erweiterung des Portfolios um Lösungen für Windkraftanwendungen. Dazu gehören Rohstoffe für Lacke und Klebstoffe, Kohlenstoffnanoröhrchen, Matrixwerkstoffe und Produktionsverfahren für Rotorblätter, außerdem Faserverbundstoffe und Produktionsverfahren für die Triebwerksgondeln. Als Standort des Zentrums wurde Dänemark gewählt, da das Land eine führende Position im Bereich Energieeffizienz einnehme und dort überdies umfangreiches Fachwissen im Bereich Windkraft zur Verfügung stehe, so Bayer. Dänische Unternehmen produzierten inzwischen fast die Hälfte aller Windturbinen weltweit. Außerdem hätten sich viele Zulieferer in dem Land niedergelassen, so heißt es. Leiter des neuen Zentrums ist Kim Harnow Klausen. Er übernimmt die Aufgabe zusätzlich zu seiner Funktion als Geschäftsführer von Bayer MaterialScience A/S in Dänemark.

www.gupta-verlag.de/kautschuk