13.10.2013

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Bellaform: Laborscherwalze für beste Homogenität

[image_0]Die Laborscherwalze BSW 100 ist Teil einer für hochhomogene ­Mischungen konzipierten Baureihe. In Abhängigkeit vom verarbeiteten Material wird eine Ausstoßleistung zwischen 0,5?-?12 kg/h erreicht. Es kann zwischen zwei Verfahrgeschwindigkeiten für ein genaues ­Positionieren und schnelles Öffnen gewählt werden. Der Walzenspalt ist ebenso elektrisch messbar. Die Anpresskraft ist auf maximal zweimal 60 000 N regulierbar und über integrierte Kraftmessdosen ablesbar. Darüber hinaus sind zahlreiche Optionen für die Steuerung, Material­zuführung und -abgabe sowie Temperierung erhältlich.Der jüngst erstmals bei einem Kunden installierte Zwei-Schicht-Ummantelungskopf ist speziell auf die Verarbeitung von Fluor­elastomeren ausgelegt. Er hat einen Durchmesser von 180 mm und ist aufgrund einer komplett herausnehmbaren Schmelzeführung leicht zu reinigen, so heißt es. Die materialführenden Teile sind in Inconel oder mit einer Lunac-Beschichtung ausgeführt. Anpassungen an verschiedene Schichtvarianten sind auf einfache Weise realisierbar, da die Basisteile frei kombiniert und an jeder Position im Kopf eingebaut werden können. Identische Abmessungen der Zwischen- und Verteilerscheiben ermöglichen einen schnellen Umbau auf eine Ein-Schicht-Variante. Alle Scheiben werden durch zwei durchgehende Führungsstangen zentriert und mit durchgehenden Schrauben befestigt.Halle 13, Stand D67

www.gupta-verlag.de/kautschuk