10.06.2013

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Berührungsloses Temperaturmesssystem

Durch die Erfassung von Temperatur­anstiegen oder -spitzen auf der Oberfläche von Geräten fungiert die Mehrkopf­lösung laut Raytek als Früh­warn­gerät bei kritischen Einrichtungen, wie etwa Schalt­geräten und Schalt­schränken, Elektro­motoren, Pumpen, Ofen­steuerungen und Heiz­elementen, benachrichtigt Bediener, sobald Temperatur­probleme entstehen, und speichert Daten für Trend­analysen.Die Früh­erkennung von durch Hitze verursachten Störungen und Ausfällen sowie eine bedarfs­gerechte Wartung, die nicht auf Schätzungen beruht, soll in reduzierten Instand­haltungs­kosten, weniger Ausschuss durch unvorhergesehene Still­stands­zeiten und besserer Sicherheit resultieren. Das "Plug + Play"-fähige EMS besteht aus einer System­box mit Haupt­schalter, Strom­versorgung, Kommunikations­modul und einer Verteiler­box mit Kabel sowie Sensoren mit einstellbaren Montage­winkeln. Es kann Temperaturen von -40 °C bis 600 °C überwachen. Systembox und die Sensoren sind nach IP65 geschützt. Über die normalen Einstellungen hinaus ist alternativ eine Programmierung mittels der seriellen RS485-Schnittstelle und der DataTemp-Software nach speziellen Benutzer­bedürfnissen möglich.

www.gupta-verlag.de/kautschuk