31.10.2014

www.plasticker.de

Bilcare Research: Konzentration der Produktion von PVC-Spezial- und Tiefziehfolien am Standort Staufen - Schließung der Produktion in Weißandt-Gölzau

Wie die Bilcare Research AG heute bekannt gab, sollen zukünftig sämtliche PVC-Spezial- und Tiefziehfolien des Unternehmens in Staufen gefertigt werden. Die Produktionsstätte in Weißandt-Gölzau soll demnach im Laufe des ersten Quartals 2015 geschlossen werden. Von der Schließung sind 57 Mitarbeiter betroffen.

Am Firmenstandort in Staufen seien durch die Investition in eine neue Rollenschneidanlage und umfassende Effizienzsteigerungen in den vergangenen Monaten die notwendigen Vorrausetzungen für eine erfolgreiche Produktverlagerung geschaffen worden, welche den hohen Qualitätsanforderungen sensibler Spezialfolien entsprechen.

Die Bilcare Research AG konsolidiert damit ihre Aktivitäten weiter. Bereits 2013 wurde die Produktionsstätte in Fucine, Italien, veräußert und mit der Firma Alfatherm das eigene Geschäftsfeld der Möbelfolien gegen das Pharma-Foliengeschäft getauscht.

"Mit dieser Maßnahme und geplanten Investitionen im Umfang von rund 50 Millionen Euro festigt die Bilcare Research AG ihre Marktposition insbesondere in den beiden Kerngeschäftsfeldern, dem Pharmaund dem Spezialfoliengeschäft", sagte Thorsten Kühn, CEO Bilcare Research AG, Schweiz.

Über Bilcare
Die Bilcare Research AG gehört neben den Geschäftsbereichen Bilcare Global Clinical Supplies und Bilcare Technologies zur Bilcare Research Gruppe. Das Unternehmen ist ein internationaler Hersteller von Hartfolien und betreibt weltweit 7 Produktionsstandorte. Seit über 50 Jahren konzentriert sich die Bilcare Research AG, auf die Erstellung kundenorientierter Lösungskonzepte für den pharmazeutischen Sektor, die Druck- und Labelindustrie sowie für Sicherheits- und Kreditkartenkunden weltweit. Das Unternehmen beschäftigt etwa 1.300 Mitarbeiter und erreicht einen Jahresumsatz von über 310 Millionen Euro.

Weitere News im plasticker