25.02.2015

www.plasticker.de

Biotec: Entwicklungsvereinbarung mit japanischer Kaneka - Anwendung von Biopolymeren im Fokus

Biotec GmbH & Co. KG aus Emmerich am Rhein und die Kaneka Corporation aus Osaka, Japan, haben eine umfassende Entwicklungsvereinbarung für die Anwendung von Biopolymeren unterzeichnet. Biotec entwickelt und produziert biobasierte, bioabbaubare und kompostierbare Werkstoffe unter dem Markennamen "Bioplast". Kaneka ist Hersteller eines 100 Prozent biobasierten und innovativen PHBH Polymers mit dem Markennamen "Aonilex", das neu am Markt ist. Beide Unternehmen stimmen überein, ihre Entwicklungsressourcen zu kombinieren, um neue biobasierte Werkstoffe für die Anwendungsfelder pharmazeutische Kapseln, extrusionsbeschichtete Papiere und Kartonagen sowie verschiedene andere flexible und feste Verpackungslösungen, zu schaffen.

Von dieser strategischen Partnerschaft wird erwartet, dass sie weitere Innovationen und zusätzliche Entwicklungen im Kunststoffmarkt durch eine Maximierung der Entwicklungstalente und -ressourcen beider Unternehmen auslöst und damit den Umfang und die Effizienz bei den Partnern beziehungsweise der Beschaffungskette erhöht.

John Persenda, Vorsitzender des Beirats von Biotec: "Wir freuen uns, diese Entwicklungsvereinbarung unterzeichnet zu haben, die unsere neuen Produktentwicklungen, basierend auf bioabbaubaren Granulaten, erweitert. Ziel der Entwicklungsvereinbarung ist eine besonders enge Zusammenarbeit mit Kaneka zur weiteren Verbreitung unserer vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten."

Mamoru Kadokura, Präsident von Kaneka Corporation: "Starke Partnerschaften in der Wertschöpfungskette sind unverzichtbar, um unsere neuen ‚Aonilex‘ Biopolymere in einer umfassenden Auswahl von innovativen und nachhaltigen Anwendungen bekanntzumachen. Wir sind erfreut durch diese gemeinsame Entwicklungsarbeit an der Schaffung neuer Anwendungen für Kunststoffe beteiligt zu sein."

Weitere News im plasticker