24.07.2013

Hosokawa Alpine Aktiengesellschaft, Blown Film Division

Blasfolientechnologie von Hosokawa Alpine bietet Anwendern ein Maximum an Flexibilität

Hosokawa Alpine baut eine neue Fertigungshalle in Augsburg

Hosokawa Alpine gehört zu den weltweit führenden Anbietern von Blasfolien- und Folienreckanlagen. Das Unternehmen liefert Mono- und Co-Extrusionsanlagen in Spitzentechnologie für Folien aus bis zu 9 Schichten. Speziell der patentierte Alpine X-Blaskopf wird als der Beste angesehen, der derzeit auf dem Markt zur Verfügung steht. Die ausgezeichnete Qualität des Blaskopfes spiegelt sich auch in der hohen Qualität der produzierten Folie – ohne Streifen, ohne Stippen. Neuheiten 2 Weltneuheiten, die bisher noch nie auf einer Messe gezeigt wurden, stellt das Unternehmen auf der K 2013 in Düsseldorf auf dem Stand D06 in Halle 16 aus. Diese Innovationen sind ein weiterer Meilenstein in dem Bemühen, die Anlagenbetreiber bei der Erschließung neuer Märkte zu unterstützen. Die Entwicklungen zielen auf maximale Flexibilität und hohe Ausstoßraten. Dazu kommt die Sicherstellung konsistenter Qualität. So können einmal produzierte Folienstrukturen jederzeit ohne Qualitätseinbußen reproduziert werden. Einsparungen Kosten lassen sich bei Mehrschichtfolien vor allem durch downgauging Effekte bei Qualitätsrohstoffen einsparen. Die Anlagen von Hosokawa Alpine werden gezielt so optimiert, dass sich damit Folien so ressourcen-schonend wie möglich erzeugen lassen. Obwohl es sich um sehr komplexe Anlagen handelt, ist die Bedienung intuitiv und einfach. Das Monitoring bietet dem Betreiber zu jeder Zeit umfassende Informationen auf einen Blick. Anlagendemonstration auf der Messe Traditionell zeigt Hosokawa Alpine an den einzelnen Messetagen verschiedene anspruchsvolle Folienrezepturen mit unterschiedlichen Rohstoffen im Wechsel. Wie schon auf der K 2010 werden auch dieses Mal Anwendungen präsentiert, die hochtransparente Folien erfordern. Auf diese Weise können sich die Standbesucher von der hohen Qualität, Leistungsfähigkeit und Flexibilität der ausgestellten Anlage überzeugen. Die Information, welche Folienstrukturen an welchen Tagen hergestellt werden und eine genaue Anlagenbeschreibung, wird das Unternehmen erst kurz vor Beginn der Messe veröffentlichen. Investitionen in den Standort Augsburg Der weltweite Erfolg der Anlagen von Hosokawa Alpine und die gute Auftragslage haben das Unternehmen bestärkt, kontinuierlich in den Standort Augsburg zu investieren. Zwischen 2007 und 2008 wurden bereits 2 neue Hallen für die Fertigung und für die Montage errichtet, um den gestiegenen Anforderungen eines modernen Maschinenbauunternehmens gerecht zu werden. Dafür wurden insgesamt 20 Mio € investiert. Im März 2013 hat Hosokawa Alpine mit dem Bau einer neuen Fertigungshalle mit 3.600 m² Grundfläche begonnen. Zur Halle gehört ein Gebäudetrakt für Büros und die Versorgungstechnik. Parallel erfolgt der Umbau einer bestehenden Halle, um Raum für Büros und ein neues Versuchszentrum für die Sparte Recycling und Schneidmühlen zu schaffen. Die Fertigstellung dieser Baumaßnahmen ist für Dezember 2013 geplant. Das Investitionsvolumen für diesen Bauabschnitt beträgt noch einmal 11 Mio. €.