23.06.2015

www.plasticker.de

Bodo Möller Chemie: Mark Hepburn übernimmt Leitung in Südafrika

Mit ihren jüngsten Investitionen in den Standort Südafrika will die Bodo Möller Chemie Group ihre Handelstätigkeit am Kap der Guten Hoffnung stärken. Mark Hepburn übernimmt dabei als Managing Director die Leitung der südafrikanischen Tochtergesellschaft des Spezialchemikalienunternehmens.

Seine Hauptaufgaben bei Bodo Möller Chemie South Africa sollen in der Ausweitung des Produktportfolios am Standort Südafrika und im Ausbau der Logistik vor Ort liegen. Mark Hepburn bringt für seine neue Tätigkeit über 30 Jahre Erfahrung aus der chemischen Industrie mit, wo er unter anderem bereits in leitender Funktion für die Darvesh Group, IMCD South Africa und für T&C Chemicals tätig war.

Südafrika gilt als einer der wichtigsten Wirtschaftsmotoren des afrikanischen Kontinents und für viele Handelspartner und Investoren das Eingangstor in den dortigen Markt. "Derzeit weckt Südafrika große Erwartungen für die Spezialchemie. Unsere Kernkompetenzen in den Bereichen Klebstoffe, Compositematerialien und Elektrovergussmassen sind dort durch das industrielle Wachstum gefragter denn je - ein wesentlicher Grund, jetzt unsere Aktivitäten dort zu intensivieren", betont Frank Haug, CEO der Bodo Möller Chemie Group. Für die weitere Expansion am Kap benötigte das Spezialchemikalienunternehmen daher einen erfahrenen Manager, der sowohl im Chemiehandel zu Hause ist als auch die Besonderheiten der südafrikanischen Wirtschaft und der Subsahara-Länder kennt. "Hierfür bringt Mark Hepburn ein lokales Netzwerk, Fachwissen und vor allem zahlreiche Erfahrungen in der Logistik und der Supply Chain mit", ergänzt der CEO der Bodo Möller Chemie Group.

Mit Toyota Supplier Award ausgezeichnet
Erst kürzlich wurde Bodo Möller Chemie South Africa mit dem Toyota Supplier Award ausgezeichnet. Der Automobilhersteller Toyota South Africa Motors würdige damit seinen langjährigen Partner und Lieferanten für herausragende Qualität, kosteneffiziente Lösungen und Zuverlässigkeit. Für Haug ist daher klar: "Durch unsere Partnerschaften mit Qualitätsherstellern und eine optimierte Logistik können wir in Südafrika und der Subsahara-Region gezielt auf die Bedürfnisse unserer Kunden eingehen und vielfältige technische Lösungen bieten." Die südafrikanische Tochtergesellschaft ist mit dem Stammhaus in Port Elizabeth und einem weiteren Verkaufsbüro in Johannesburg ein etablierter Partner für Kunden in der Region Südafrika und der Subsahara-Region, zu der Länder wie Nigeria, Kenia, Sambia und Namibia zählen.

Mit 40 Jahren Erfahrung im Vertrieb von Spezialchemikalien gilt die Bodo Möller Chemie GmbH als führender Partner namhafter europäischer Chemiekonzerne, darunter DOW Automotive Systems, HB Fuller, BASF und Huntsman Advanced Materials. Zum Produktportfolio des Offenbacher Unternehmens gehören leistungsstarke Klebstoffe auf Basis von Epoxidharz, Polyurethan und Silikon, Duroplasten ( Epoxidharze, Polyester, Polyurethan, Silikon), Pigmente und Additive, Textilhilfsmittel, Farbstoffe, Elektrovergussmassen, Werkzeug- und Laminierharze.

Weitere News im plasticker