16.11.2015

www.plasticker.de

Bodo Möller Chemie: Neue Filiale in Ungarn eröffnet

Die Bodo Möller Chemie Gruppe begrüßt ein neues Familienmitglied in Ungarn. Nach der Eröffnung von Filialen in Tschechien und Russland Ende 2014 und neuen Partnerschaften mit Huntsman Advanced Materials und H.B. Fuller in verschiedenen osteuropäischen Ländern, verstärkt die Bodo Möller Chemie ihre Vertriebsorganisation mit einem neuen Standort in Ungarn. Die in Budapest ansässige Filiale ist unter der Leitung von Managing Director Otmar Ruhaltinger für die technische Beratung und den Vertrieb von Klebstoffen zuständig, insbesondere von Schmelzklebstoffen für die Verklebung von Verpackungen, Kartonagen und Etiketten.

"Die Intensivierung unserer Geschäfte in Osteuropa erfordert auch neue Strukturen. Die Niederlassung in Ungarn schafft uns die erforderliche Kundennähe für eine umfassende anwendungstechnische Betreuung vom Prototypen bis hin zur Serie", so Frank Haug, Vorsitzender der Bodo Möller Chemie Gruppe. In Europa verfügt die Bodo Möller Chemie, mit Hauptsitz in Offenbach am Main, bereits über ein weit ausgebautes Vertriebs- und Logistiknetzwerk. Durch die Neugründung wird die gute Ausgangsposition des Unternehmens weiter verbessert, sodass vorhandene Marktpotenziale umfassend genutzt werden können.

Über Bodo Möller Chemie
Mit 40 Jahren Erfahrung im Vertrieb von Spezialchemikalien versteht sich die Bodo Möller Chemie GmbH als führender Partner namhafter europäischer Chemiekonzerne, darunter DOW Automotive Systems, HB Fuller, BASF und Huntsman Advanced Materials. Zum Produktportfolio des Offenbacher Unternehmens gehören leistungsstarke Klebstoffe auf Basis von Epoxidharz, Polyurethan und Silikon, Duroplasten (Epoxidharze, Polyester, Polyurethan, Silikon), Pigmente und Additive, Textilhilfsmittel, Farbstoffe, Elektrovergussmassen, Werkzeug- und Laminierharze.

Weitere News im plasticker