01.07.2010

www.plasticker.de

Borealis: Langfristige Investition im finnischen Porvoo

Durch den Abschluss eines Zehnjahresvertrags mit Neste Oil will Borealis sein langjähriges Engagement an seinem Produktionsstandort im finnischen Porvoo bekräftigen und die Rohstoffversorgung sowie weitere Investitionen in die Innovationsfähigkeit des Standortes sichern.

Nach Angaben von Borealis deckt der Vertrag mit Neste Oil sämtliche Rohstoff- und Produktflüsse zwischen Neste Oil's Raffinerie und Borealis' Produktionsanlagen in Porvoo sowie die angeschlossenen Logistikdienste ab. Mit dem Zehnjahresvertrag sei die weitere Zusammenarbeit zwischen den zwei Unternehmen in den Bereichen Anlagenentwicklung und Geschäftsoptimierung sowie Gesundheit, Sicherheit und Umwelt (HSE) festgeschrieben.

"Dieser Vertrag stellt für uns einen wichtigen Meilenstein dar", betont Borealis Vorstandsvorsitzender Mark Garrett. "Da wir nun die Rohstoffversorgung und Raffinerie-Integration sichergestellt haben, können wir unsere Anlagen in Porvoo für zukünftige Herausforderungen weiterentwickeln und von der engen Zusammenarbeit innerhalb des Chemie-Clusters profitieren."

Um seine Innovationsfähigkeiten in Porvo weiter zu erhöhen, will Borealis insgesamt fünf Millionen Euro in die bestehende Pilotanlage investieren. Die Investition umfasst unter anderem die Eingliederung neuer Hardware und soll das Unternehmen in die Lage versetzen, seine eigene geschützte Borstar®-Technologie weiterzuentwickeln. Von der Erweiterung der Pilotanlage wird eine weitere Verbesserung von Produkt-Homogenität, Schmelzfestigkeit und Produktreinheit erwartet.

"Die Borstar-Technologie ist einer der Eckpfeiler unseres Erfolgs und ein wesentliches Element unserer internationalen Wachstumsstrategie", erklärt Mark Garrett. "Diese Investition wird unsere Strategie unterstützen, die Borstar Prozesstechnologie auf die nächste Ebene zu hieven. Sie trägt zu unserer ´Value Creation through Innovation´-Strategie bei und ermöglicht eine weitere Qualitätssteigerung bei der Produktion innovativer Polymere."

Weitere Informationen: www.borealisgroup.com