17/06/2010

www.plasticker.de

Borealis: Neue, hochtransparente PP-Random-Copolymere für Lebensmittelbehälter

Borealis gibt die Einführung von zwei brandneuen BorPure™-Typen bekannt. Die Materialien sind für die Produktion transparenter Lebensmittelbehälter mit hervorragenden organoleptischen Eigenschaften bestimmt und sparen nach Anbieterangaben 10% an Zykluszeit und Energieverbrauch ein und senken den CO2-Ausstoß um bis zu 4 Tonnen pro Jahr beim Verarbeiter.

BorPure RG466MO und BorPure RJ377MO sind hochtransparente Polypropylen (PP)-Random-Copolymere, die hauptsächlich in den verschiedenen Marktsegmenten im Bereich Haushaltsgeräte (RG466MO) und Dünnwandverpackungen (RJ377MO) zum Einsatz kommen. Sie basieren auf der patentierten Borealis Nucleation Technology (BNT) und entsprechen mit ihrer hohen Schmelzflussrate und Reinheit der Forderung des Marktes nach Materialien, die den Geschmack und Geruch von Lebensmitteln nicht beeinträchtigen oder verfälschen, heißt es weiter.

BorPure RG466MO biete eine deutliche Verbesserung der Geschmacks- und Geruchsperformance. Dazu komme eine Kombination aus exzellenter Steifigkeit-/Schlagfestigkeitsbalance, niedriger Verzugsneigung, gutem antistatischem Verhalten und leichter Verarbeitbarkeit bei komplizierten Formen. Insgesamt sei es ein ideales Material für Lebensmittelbehälter zur Lagerung in Küche und Haushalt.

BorPure RJ377MO verbinde seine organoleptischen Eigenschaften mit exzellenter Transparenz, Fallbruchfestigkeit sowie hervorragender Lade- und Entstapelungsperformance. Dadurch hätten die Verarbeiter die Möglichkeit, Dünnwandbehälter und -deckel herzustellen, die leicht ineinander und aufeinander gestapelt werden können, ohne zu brechen. Zu den typischen Anwendungen, die von diesen Eigenschaften profitieren, gehören Verpackungen für Salate, Saucen, Molkereiprodukte und Fertiggerichte, transparente Verpackungen für Haushaltswaren sowie Deckel und Verschlüsse. Beide Typen unterstützen die Verarbeiter in ihrem Bestreben, die Kosteneffizienz zu steigern, so Borealis. Die hohe Kristallisationsgeschwindigkeit und das leichte Formen und Entformen ermöglichen ein hohes Produktionstempo und kurze Zykluszeiten. Dies schaffe das Potenzial für hohen Output im Spritzgussprozess. Es wurde anhand einer 2-Cavity-Becherform getestet. Der mithilfe von BorPure RG466MO erreichte hohe Durchsatz hätte mehr als 450 Becher pro Stunde (850ml Becher - 0,37 mm dick) ergeben.

Verpackungsverarbeiter sollen dank schnellerer Kristallisation von einer deutlichen Verkürzung der Kühlzeit profitieren, wodurch auch der Energieverbrauch um 10% verringert werde. Die CO2-Emissionen während der Produktion werden um bis zu 5% gesenkt, was sowohl Kosteneinsparungen als auch Vorteile für die Umwelt mit sich bringe, heißt es abschließend.
Borealis gibt die Einführung von zwei brandneuen BorPure™-Typen bekannt. Die Materialien sind für die Produktion transparenter Lebensmittelbehälter mit hervorragenden organoleptischen Eigenschaften bestimmt und sparen nach Anbieterangaben 10% an Zykluszeit und Energieverbrauch ein und senken den CO2-Ausstoß um bis zu 4 Tonnen pro Jahr beim Verarbeiter.

BorPure RG466MO und BorPure RJ377MO sind hochtransparente Polypropylen (PP)-Random-Copolymere, die hauptsächlich in den verschiedenen Marktsegmenten im Bereich Haushaltsgeräte (RG466MO) und Dünnwandverpackungen (RJ377MO) zum Einsatz kommen. Sie basieren auf der patentierten Borealis Nucleation Technology (BNT) und entsprechen mit ihrer hohen Schmelzflussrate und Reinheit der Forderung des Marktes nach Materialien, die den Geschmack und Geruch von Lebensmitteln nicht beeinträchtigen oder verfälschen, heißt es weiter.

BorPure RG466MO biete eine deutliche Verbesserung der Geschmacks- und Geruchsperformance. Dazu komme eine Kombination aus exzellenter Steifigkeit-/Schlagfestigkeitsbalance, niedriger Verzugsneigung, gutem antistatischem Verhalten und leichter Verarbeitbarkeit bei komplizierten Formen. Insgesamt sei es ein ideales Material für Lebensmittelbehälter zur Lagerung in Küche und Haushalt.

BorPure RJ377MO verbinde seine organoleptischen Eigenschaften mit exzellenter Transparenz, Fallbruchfestigkeit sowie hervorragender Lade- und Entstapelungsperformance. Dadurch hätten die Verarbeiter die Möglichkeit, Dünnwandbehälter und -deckel herzustellen, die leicht ineinander und aufeinander gestapelt werden können, ohne zu brechen. Zu den typischen Anwendungen, die von diesen Eigenschaften profitieren, gehören Verpackungen für Salate, Saucen, Molkereiprodukte und Fertiggerichte, transparente Verpackungen für Haushaltswaren sowie Deckel und Verschlüsse. Beide Typen unterstützen die Verarbeiter in ihrem Bestreben, die Kosteneffizienz zu steigern, so Borealis. Die hohe Kristallisationsgeschwindigkeit und das leichte Formen und Entformen ermöglichen ein hohes Produktionstempo und kurze Zykluszeiten. Dies schaffe das Potenzial für hohen Output im Spritzgussprozess. Es wurde anhand einer 2-Cavity-Becherform getestet. Der mithilfe von BorPure RG466MO erreichte hohe Durchsatz hätte mehr als 450 Becher pro Stunde (850ml Becher - 0,37 mm dick) ergeben.

Verpackungsverarbeiter sollen dank schnellerer Kristallisation von einer deutlichen Verkürzung der Kühlzeit profitieren, wodurch auch der Energieverbrauch um 10% verringert werde. Die CO2-Emissionen während der Produktion werden um bis zu 5% gesenkt, was sowohl Kosteneinsparungen als auch Vorteile für die Umwelt mit sich bringe, heißt es abschließend.

Weitere Informationen: www.borealisgroup.com