19/01/2012

www.plasticker.de

Borealis: Vernetzte Polyethylene für Stromkabel

Borealis and Borouge werden auf der internationalen Kabel- und Drahtmesse wire 2012 Kunststofflösungen für die Kabel- und Drahtindustrie präsentieren. Die Unternehmen liefern Materialien für Energieübertragungs- und -verteilungskabel. Die Palette reicht dabei von Niederspannungs- (LV) bis zu Starkstromspannungskabeln (EHV) und umfasst auch elektrische und faseroptische Kommunikationskabel unter den Markennamen SupercureTM, Visico/AmbicatTM und Borstar®.

Auf der wire 2012 wollen Borealis und Borouge Einblicke in ihre Entwicklungs-Technologie für Stromkabel gewähren. Durch diese Technologie sei es möglich, vernetzte Polyethylene (XLPE) mit sehr konstanter Qualität und hohem Reinheitsgrad für Mittel- und Hochspannungskabelanwendungen herzustellen. Dies werde in erster Linie durch die Verwendung eines geschlossenen Produktionskreislaufs - vom Monomer bis zur Endverpackung - ermöglicht. Dies wiederum erlaube Stromkabelproduzenten die Möglichkeit, anspruchsvolle und High-End-Kabelanwendungen wie EHV (Extra High Voltage - das sind Starkstromkabel für Höchstspannungen) und Gleichstromkabel mit XLPE Produktlösungen (bestehend aus Isolations- und Semiconductive XLPE) zu realisieren.

"Als führende Innovationskraft der Kabel- und Drahtindustrie haben sich Borealis und Borouge als langfristig zuverlässige Partner in der Branche erwiesen", erklärt Marc Hubert, Borealis Vice President Wire & Cable. "Mit unserer eigenen Technologie für XLPE und Semicon-Isolationswerkstoffe haben wir in unsere Zukunft und in die Zukunft unserer Kunden investiert, und werden weiterhin neue, spannende Innovationen liefern." Hubert fügt hinzu: "Ich möchte alle unsere bestehenden und potenziellen Kunden einladen, uns an unserem Stand zu besuchen, um mehr über unsere einmalige Technologie und die neuesten Stromkabellösungen zu erfahren."

Weitere Informationen: www.borealisgroup.com, www.wire.de

wire 2012, 26.-30. März 2012, Düsseldorf