16/08/2010

Borealis AG

Borealis und Borouge zeigen auf der K 2010 neue Horizonte auf

Wegweisende Innovationen, bedeutende Investitionen und das Bekenntnis zur Nachhaltigkeit - diese Inhalte werden Borealis’ und Borouges Messeauftritt auf der K 2010 in Düsseldorf vom 27. Oktober bis 3. November bestimmen. Rund um das Thema „Creating New Horizons – Capability, Commitment, Care” präsentieren Borealis and Borouge ihre breit gefächerten Kompetenzen, Engagement und unternehmerische Verantwortung sowie und ihre optimistischen Zukunftsvisionen.

Borealis und Borouge gehören zu den weltgrößten Unternehmen in der Kunststoffindustrie. Ihre finanziell stabilen und engagierten Eigentümer, die International Petroleum Investment Company (IPIC) und OMV für Borealis, und die Abu Dhabi National Oil Company (ADNOC) als Borealis’ Joint Venture Partner für Borouge, bilden das Rückgrat für eine enge partnerschaftliche Zusammenarbeit. Gemeinsam bieten sie den Kunden weltweit Zugang zu modernsten Technologien, exzellentem Service und innovativen Produkten in den verschiedensten Märkten und Anwendungsbereichen.

Borealis and Borouge werden den Besuchern der K 2010 ein Reihe von aktuellen Beispielen präsentieren:

• Capability – Fähigkeit, den Kunden die richtigen Produkte und Dienstleistungen anzubieten, wann und wo immer sie gebraucht werden. Dies geschieht durch weltweite Expansion und durch Investitionen in Produktions- und Logistikanlagen.
- Die Fertigstellung des Petrochemiekomplexes Borouge 2 in Ruwais, Abu Dhabi, Mitte 2010 wird Borouges Jahreskapazität auf zwei Millionen Tonnen Polyolefine verdreifachen.
- Die Inbetriebnahme von Borouge 3, derzeit im Bau, wird diese Jahreskapazität bis Ende 2013 auf 4,5 Millionen Tonnen erweitern.
- Der 400 Millionen Euro teure Ausbau einer neuen Produktionsanlage in Stenungsund, Schweden, wird Anfang Juni 2010 eröffnet.


• Commitment - Engagement und Streben nach Innovationsführerschaft.
- Nach der Fertigstellung der 50 Millionen Euro Investition in das Innovation Headquarters in Linz, Österreich, im Jahr 2009 hat Borealis weitere 75 Millionen Euro für Investitionen in den Ausbau seiner Innovationsfähigkeiten geplant.
- Borouge begann im April 2010 mit dem Bau seines neuen Innovation Centres in Abu Dhabi.
- Zu den aktuellen Polyolefin-Innovationen, die auf einer breiten Palette von Technologien basieren, zählen auch fortschrittliche Produkte für den Verpackungs-, Healthcare-, Automobil- und Infrastruktursektor.

• Care - Verantwortungsvolles Handeln gegenüber den Mitarbeitern und durch Einführung nachhaltiger Innovationen auf dem Markt.
Borealis’ und Borouges umfassendes Engagement für einen schonenden Umgang mit der Umwelt spiegelt sich sowohl im täglichen Business als auch im Zugang zum Thema Innovation wider.
- Die Materialien können recycelt werden, sie erzeugen auf ihrem Weg zum Endprodukt weniger Müll und bieten Vorteile in den Bereichen Energieverbrauch und CO2-Emissionen.
- Das Programm Water for the World™ trägt zum Schutz der wertvollsten Ressource unserer Erde bei und stellt sich der globalen Herausforderung, sauberes Trinkwasser und Sanitäreinrichtungen für die Weltbevölkerung zu sichern.
- Borealis und Borouge haben Maßnahmen zur Verbesserung ihrer eigenen Umweltperformance definiert und realisiert. Zu den Initiativen zählen eine 14% Reduzierung der CO2-Emissionen an Borealis’ Produktionsanlagen seit 2000; die Reduzierung des Borealis Produktionsabfalls um ein Drittel seit 2000; das gruppenweite Ziel einer 20%igen Verbesserung der Energieeffizienz bis 2020.

„Die K 2010 bietet die wertvolle Chance, mit unseren Kunden aus aller Welt in engen Kontakt zu treten. Sie unterstützt den kontinuierlichen Dialog, der die Basis für Borealis’ und Borouges ‚Value Creation through Innovation‘ - Strategie ist, um neue Horizonte schaffen zu können, die das Rückgrat für unseren gemeinsamen Erfolg bilden“, erklärt Borealis’ Executive Vice President für Polyolefine Lorenzo Delorenzi. „Unsere Produkte und Dienstleistungen verfügen über die Qualität und potenzielle Fähigkeit, entlang der gesamten Wertschöpfungskette einen Beitrag zu leisten. Durch die Verbindung starker Kompetenzen mit unserem verantwortungsvollen, engagierten Ansatz, die modernsten nachhaltigen Innovationen auf den Markt zu bringen, liefern wir Antworten auf einige der größten Herausforderungen unserer Erde, bieten den Kunden neue Differenzierungsmöglichkeiten und eröffnen der Gesellschaft insgesamt eine nachhaltige Zukunft.”

„Borouge verdreifacht derzeit seine Produktionskapazität bei Polyethylen und Polypropylen auf zwei Millionen Tonnen pro Jahr. Damit wird das Fundament dafür geschaffen, ein führender Anbieter innovativer Kunststoffe für die Kunststoffindustrie im Nahen Osten und in Asien zu sein“, sagt Borouges Vice President für Film & Moulding Gilles Rochas. „Bei den hohen Wachstumsraten dieser Märkte und der steigenden Zahl an Kunststoffverarbeitern, die aus diesen Regionen die K-Messe in Düsseldorf besuchen, werden wir die Partnerschaften mit unseren Kunden entsprechend weiterentwickeln können. Neben der Steigerung unserer Produktionskapazität investieren wir auch in unsere Vertriebs- und Marketingorganisation sowie in unsere Innovationsfähigkeit und logistische Infrastruktur. Damit schaffen wir die notwendigen Voraussetzungen, um auch in Zukunft ein innovativer, rasch reagierender und verlässlicher Zulieferer sein zu können.“

Für diese alle drei Jahre stattfindende Messe werden Borealis und Borouge erstmals zusammen mit NOVA Chemicals ausstellen, einem führenden Anbieter von Kunststoffen und Chemikalien, die das Alltagsleben sicherer, gesünder und leichter machen. Die drei eigenständigen Unternehmen im Eigentum von ADNOC, IPIC und OMV werden ihre Innovationen auf dem Stand A43 in Halle 6 präsentieren.