24.07.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Braskem: Polyolefinkonzern verschiebt Bau neuer Kapazitäten

Wegen der Flaute an den petrochemischen Märkten verschiebt Braskem (São Paulo / Brasilien; www.braskem.com.br) den Baubeginn für drei neue Produktionseinheiten auf das nächste Jahr. Wie die Wirtschaftszeitung "Valor Econômico” berichtet, sind von der Maßnahme die geplanten Neukapazitäten für PE und PP auf Zuckerrohrbasis am Standort Triunfo (Rio Grande do Sul) sowie die Errichtung einer konventionellen PP-Anlage in Camaçari (Bahia) betroffen.

Der Konzern lege in diesem Jahr den Fokus auf die Modernisierung und den Kapazitätsausbau bestehender Anlagen, sagte Braskem-Chef Carlos Fadigas gegenüber dem brasilianischen Blatt. Zudem spüre das Unternehmen beim Umsatz die Auswirkungen der schwachen Weltwirtschaft. Für 2011 hatte der brasilianische Petrochemiekonzern einen Verlust von 517 Mio BRL (umgerechnet 222 Mio EUR) ausgewiesen.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...