19.04.2013

www.plasticker.de

Bratke Kunststofftechnik: Compoundeur mit erweitertem Prüflabor

Die Bratke Kunststofftechnik GmbH, Compoundeur und Kunststoffhändler aus Burgbernheim, hat die technische Einrichtung ihres Prüflabors erweitert. Mit dem neuen START PYROplus Mikrowellensystem für alle Anwendungen von Trocknung bis Hochtemperatur-Veraschung und der neuen Zug- und Biegeprüfmaschine Allround-Line Z020 von Zwick sieht sich das Unternehmen nun noch besser in der Lage, den wachsenden Anforderungen seiner Kunden gerecht zu werden. Mit den 20 kN Zugkraft der neuen Prüfmaschine sind beispielweise auch Prüfungen von höhergefüllten Kunststoffen möglich.

Um reproduzierbare Qualitäten der Compounds sicherzustellen, durchlaufen alle Chargen eine umfangreiche Qualitätsprüfung bzw. Qualitätskontrolle.

Über Bratke Kunststofftechnik
Die Bratke Kunststofftechnik GmbH versteht sich als Spezialist in der Modifizierung und Veredelung thermoplastischer Kunststoffe mit Füll- und Verstärkungsstoffen, insbesondere auch von leitenden und gleitend ausgerüsteten Higtech Compounds. Zum Produktprogramm gehören Granulate, Regranulate und Spezialcompounds aus PA6, PA 6.6, PA 4.6, PA 11, PA 12, PA6/6T, PPA, PC, PC/ABS, POM-C, POM-H, PBT, PPS, PEI, PSU, PEEK und LCP.

Das Leistungsspektrum umfasst darüber hinaus die Entwicklung von Kunststoff-Compounds nach kundenspezifischen Vorgaben. Abgerundet wird das Angebot durch die komplette Lohnaufbereitung inkl. Vermahlung von Produktionsresten.

Zu seinen Kunden zählt Bratke Kunststofftechnik namhafte Abnehmer aus der Automobil- und Elektroindustrie.

Weitere Informationen: www.bratke-kunststoffe.de, www.zwick.de

Weitere News im plasticker