17.07.2013

www.plasticker.de

Braunform: Verlagerung der Kunststoff- und Pharmaproduktion nach Endingen a. K.

Die Braunform GmbH aus Bahlingen hat aufgrund strategischer Überlegungen sowie eines vermehrten Raumbedarfes den Unternehmensbereich Kunststoff- und Pharmaproduktion nach Endingen a. K. verlagert, teilt das Unternehmen mit

Aus organisatorischen und prozesstechnischen Gründen kam dabei nur ein kompletter Neubau in Frage. Die Verlagerung biete im Gegenzug Raum für den Formenbau und Technikum, um das bestehende Entwicklungszentrum weiter auszubauen und kundenorientiert zu gestalten.

Da die vorgehaltenen Erweiterungsflächen in Bahlingen schon durch frühere Erweiterungen in vergangenen Jahren komplett bebaut waren, stand das Unternehmen seit 2010 mit der Gemeinde Bahlingen über den Erwerb eines neuen Geländes in Verhandlung. Obwohl die Gemeinde sich für einen Verbleib in Bahlingen eingesetzt und Braunform bei der Geländesuche unterstützt habe, sei das Vorhaben in Bahlingen zu verbleiben u.a. aufgrund baurechtlicher Einschränkungen sowie Naturschutz- und umweltrechtlicher Bestimmungen der übergeordneten Behörden nicht zu realisieren gewesen.

Das Unternehmen hat nun im ortsnahen Endingen ein entsprechend großes Grundstück erworben, das auch Raum für zukünftiges Wachstum biete und dem Wunsch entspreche, in der Region zu verbleiben.

Über Braunform
Die 1977 gegründete Braunform GmbH ist tätig als Dienstleister des Werkzeugbaus für die Kunststoff verarbeitende Industrie und beschäftigt heute über 300 Mitarbeiter.

Das Unternehmen steht für Full-Service-Engineering im Werkzeugbau, mit Technikum und Reinraumproduktion. Es ist spezialisiert auf die Fertigung von Mehrkomponentenformen, Multikavitätenwerkzeugen, Hochpräzisionsformen, Formen für die Medizintechnik ("MED-molds"), Etagenspritzwerkzeugen, sowie schnellen, langlebigen Drehtellern.

Für das Spritzgießen im Reinraum nach ISO 7 und 8 stehen Maschinen im Schließkraftbereich von 650 bis 2.000 kN mit Laminar Flow-Einrichtungen, sowie automatisierte Montagen und Stanzen zur Verfügung. Im Technikum können Kunden Spritzgießmaschinen im Schließkraftbereich von 250 bis 2.750 kN als 2K- (mit Silikonanspritzung) und 3K-Anwendungen für Vorserienfertigungen nutzen.

Weitere Informationen: www.braunform.com

Weitere News im plasticker