28.10.2010

www.plasticker.de

Breyer: Neues Regelsystem zur automatischen Foliendickeneinstellung

Im Bereich der Flachfolienherstellung ist es der Breyer GmbH Maschinenfabrik nach eigenen Angaben erstmals gelungen, mit einer neuartigen Automatikdüse die Anfahrzeiten einer Extrusionsanlage, die benötigt werden um die gewünschte Dicke einer Folie im gewünschten Toleranzbereich einzustellen, drastisch zu reduzieren.

In Verbindung mit einer Breyer Glättmaschine wurde eine 200 µm dicke geglättete Folie mit einer Dickentoleranz von 2-3 µm in weniger als 15 min hergestellt. Die Folienbreite betrug 1.000 mm. Im Vergleich zu einer bisherigen Automatiksteuerung würde dies eine Reduzierung um über 75 Prozent bedeuten, heißt es weiter.

Das Folienprofil soll sich dabei vom ersten Anfahren der Anlage quasi selbst, d.h. ohne manuelle Voreinstellung der Düse, einstellen. Die Dauer des Einstellprozesses betrage nur noch ein Bruchteil der Zeit, welche herkömmliche Automatikdüsen dafür benötigen würden.

Ziel der gesamten Automatisierung sei, durch geringere Toleranzen, höhere Ausstöße und optimierte Anfahrprozesse die Wirtschaftlichkeit der gesamten Anlage zu erhöhen.

Das Unternehmen präsentiert sich und sein Produktspektrum auf der K 2010.

Weitere Informationen: www.breyer-extr.com

K 2010, 27.10.-3.11.2010, Düsseldorf, Halle 16, Stand C18