30.10.2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

C2/C3: Borealis erklärt FM für Vorprodukte aus Stenungsund

Beim Polyolefinhersteller Borealis (Wien / Österreich; www.borealisgroup.com) bereitet der Cracker im schwedischen Stenungsund unvorhergesehene Probleme. Nach einer Wartungsabstellung ließ sich der Cracker nicht wie geplant wieder anfahren, wie eine Sprecherin bestätigte.

Wann die Anlage den Betrieb wieder aufnehmen könne, sei noch nicht abzusehen. Daher rief Borealis für die Produktion von Ethylen und Propylen aus Stenungsund Force Majeure aus. Von der FM seien die Downstream-Aktivitäten allerdings nicht betroffen, betonte die Sprecherin.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...