05.03.2015

www.plasticker.de

CADFEM: Open House - "Simulationsbeispiel zur mechanischen Absicherung von Kunststoffteilen"

Der Simulationsspezialist CADFEM veranstaltet an insgesamt 50 Terminen in bundesweit sieben Geschäftsstellen des Unternehmens das "CADFEM Open House". Interessenten sind dabei eingeladen, kostenlos ein Simulationsbeispiel ihrer Wahl näher kennenzulernen, u.a. ein "Simulationsbeispiel zur mechanischen Absicherung von Kunststoffteilen - Analyse der Steifigkeit und Festigkeit eines Kunststoff-Halteclips".

Hierbei werden
ein typisches, nichtlineares Materialmodell definiert und eingesetzt,
eine CAD-Geometrie importiert und berechnet,
Varianten untersucht und konstruktive Maßnahmen bewertet.
Es wird aufgezeigt
wie effektive und ineffektive Designänderungen unterschieden werden können,
wie ein Produkt-Design systematisch verbessert werden kann.

An einem halben Tag lernt der Teilnehmer die Simulation im gewählten Anwendungsbeispiel kennen. Dabei leitet ein erfahrener CADFEM-Tutor Schritt für Schritt durch den Bearbeitungsablauf (Workflow) mit ANSYS und steht ihm mit Rat und Tat zur Seite, beispielsweise bei der Festlegung der Randbedingungen für die Simulation. So wird anhand von typischen Aufgabenstellungen die systematische Vorgehensweise vermittelt, mit der die variablen Einflüsse auf das physikalische Verhalten analysiert werden. Der damit erzielte schnelle Erkenntnisgewinn ist laut Anbieter direkt für die Produktoptimierung nutzbar, indem zum Beispiel die Qualität gesteigert wird beziehungsweise Aufwand und Kosten minimiert werden können.

Die Teilnahme am "CADFEM Open House" setzt keine Simulationskenntnisse voraus. Die Veranstaltungen sind sowohl für Simulationseinsteiger konzipiert als auch für aktive Anwender von ANSYS oder einer anderen Software, die mal über den Tellerrand schauen oder zusätzliche Anwendungsbereiche abdecken wollen.

Detaillierte Angaben zu Terminen und Veranstaltungsorten finden sich unter: www.cadfem.de/openhouse

Weitere News im plasticker