23/10/2014

www.plasticker.de

Cabka-IPS: Neue Schwerlastpalette im Spezial- und Containermaß

Cabka-IPS, Anbieter von nachhaltigen Kunststoffpaletten, Boxen und Palettenboxen, hat seine Endur-Containerpaletten um zwei Varianten erweitert.

Die neuen Paletten Endur S7 und C7.2 zeichnen sich laut Anbieter durch ihre quadratische Größe, ein robustes Design, ihre Unanfälligkeit gegen Stöße und ihre Traglast von 1.250 kg im Hochregal aus. Beide werden beispielsweise für die Lagerung von flexiblen Schüttgutbehältern, sogenannten Bigbags, in Hochregallagern eingesetzt. Der Unterschied der beiden Paletten liegt in ihrer Größe: Während die C7.2 in dem Containermaß 1.140 x 1.140 mm für den Transport in ISO-Containern entwickelt wurde, gibt es die S7 in dem Spezialmaß 1.200 x 1.200 mm - wodurch sie Platz für sechs Modulmaßeinheiten (600 x 400 Millimeter) pro Lage bietet. Somit fasst sie 20 Prozent mehr Waren als eine Industriepalette - im Vergleich zu einer Europalette sind es sogar 50 Prozent mehr. Dies ermöglicht einen besonders platzsparenden und damit kostengünstigen Warentransport. Auch für den Transport von 200-Liter-Fässern bietet sie genügend Stellfläche.

Neben der Ausführung mit 3 Kufen sind beide Paletten auch mit 6 Kufen erhältlich und können so zur Blockstapelung eingesetzt werden. Das Oberdeck gibt es in offener und geschlossener Variante. Zudem kann es optional mit Antirutschstreifen ausgerüstet werden.

Über Cabka-IPS
Cabka-IPS produziert Paletten und Boxen aus Kunststoff in Weira (Thüringen), leper (Belgien), Valencia (Spanien) sowie St. Louis, MO (USA). Das Unternehmen beschäftigt in Europa und Nordamerika rund 450 Mitarbeiter. Mit seinen Produkten ist Cabka-IPS in mehr als 80 Ländern vertreten.

Weitere News im plasticker