21.04.2011

www.gupta-verlag.de/kautschuk

Cabot plant deutlichen Ausbau der Carbon Black-Produktion

Das Unternehmen plant seine Produktionsanlagen in China, Indonesien, Brasilien und Argentinien sowie an drei Standorten in Europa bis Ende 2013 auszubauen. Die Erweiterungen werden die Carbon Black-Produktion um rd. 15 % bzw. rd. 300 000 jato erhöhen, so heißt es. In Südamerika (Brasilien und Argentinien) soll die Produktion um rd. 20 % erweitert werden. An den Standorten Cilegon und Merak in Indonesien baut das Unternehmen die Produktion um rd. 50 % aus. An drei europäischen Standorten soll die Kapazität durch Debottlenecking-Maßnahmen um rd. 10 % erhöht werden. In China hat Cabot darüber hinaus ein Joint Venture für den Bau einer neuen Carbon Black-Produktionsanlage in Xingtai mit Risun Chemicals Company, Ltd. vereinbart. Die neue Anlage wird die Kapazitäten von Cabot in China um rd. 25 % bzw. 130?000 jato erhöhen und kann zukünftig auf insgesamt 300 000 jato erweitert werden.

www.gupta-verlag.de/kautschuk