07.03.2012

www.plasticker.de

Canto: Werkzeug- und Prototypenhersteller nun mit eigener Kleinstserienfertigung

Die canto Ing. GmbH, Werkzeug- und Prototypenhersteller aus Lüdenscheid, hat ihre Aktivitäten um den Geschäftsbereich Kunststofffertigung ergänzt. Das Unternehmen bietet nun neben der Entwicklung und Konstruktion von Funktionsbauteilen sowie der Fertigung komplexer Werkzeuge auch die Kleinstserienfertigung an. Hierbei kommt eine neu angeschaffte Demag-Spritzgussmaschine (max. 2.300 kN, Öffnungsweg max. 575 mm, Werkzeughöhe max. 790 mm) zum Einsatz.

Ein Brand im Spätsommer 2011, von dem der komplette Werkzeugbau betroffen war und durch den über eine halbe Million Euro Schaden entstand, verursachte eine Produktionsunterbrechung von zwei Monaten. Nach umfangreichen Sanierungsarbeiten läuft der Betrieb seit Beginn dieses Jahres nun wieder auf Hochtouren.

Unmittelbar vor dem Brand hat das Unternehmen noch in eine neue Drahterodiermaschine investiert. Auch in Zukunft soll der eigene Maschinenpark am Standort Lüdenscheid weiter ausgebaut werden.

Über Canto
Canto bildet für seine Kunden die komplette Fertigungskette ab. Gestartet als reines Konstruktionsbüro bietet das Unternehmen heute ein komplettes Projektmanagement an mit eigenen Abteilungen für Produktentwicklung und -konstruktion, Modellbau sowie den eigenen Werkzeugbau mit individuellen Konstruktionen und hochwertigen Prototypen. Bedient werden Kunden aus unterschiedlichen Branchen, wie der Automobilindustrie, der Medizintechnik oder auch der DIY-Branche.