05/11/2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Centrosolar: Schutzschirmverfahren zur Unternehmenssanierung

Das Management der Centrosolar Group (München; www.centrosolar.de) will die operative Sanierung der angeschlagenen Unternehmensgruppe vorantreiben. Dazu haben die Verantwortlichen beim zuständigen Amtsgericht Hamburg einen Antrag auf Einleitung eines so genannten Schutzschirmverfahrens in Eigenregie gestellt, befristet auf drei Monate. Dabei handelt es sich gemäß § 270b InsO um ein auf die Erstellung eines Insolvenzplans angelegtes Sanierungsverfahren, durch das insolvente Unternehmen die Möglichkeit bekommen, eine Sanierung vorzubereiten, ohne von Gläubigern daran gehindert zu werden.

Im dritten Quartal 2013 hat Centrosolar nach vorläufigen Berechnungen einen Umsatz in Höhe von 27,5 Mio EUR erzielt - ein Minus von 40 Prozent gegenüber dem Vergleichswert des Vorjahres. In den ersten neun Monaten erreichte die Gruppe damit einen vorläufigen Umsatzwert von 85 Mio EUR (Vorjahr: 145 Mio EUR). Einhergehend mit den schwächeren Umsätzen entwickelte sich auch das Ergebnis unterhalb der Erwartungen. Das Ebitda betrug in Q3 -4,4 Mio EUR (Vorjahr: -3,1 Mio EUR) und in den ersten neun Monaten -18,2 Mio EUR (-7 Mio EUR).

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...