08.09.2010

www.plasticker.de

Ceramicx Ireland + Freek: Heizspezialisten mit gemeinsamen Messeauftritt

Ceramicx Ireland, irischer Hersteller von Infrarot-Heizsystemen und der deutsche Prozesswärmespezialist Friedrich Freek präsentieren sich gemeinsam auf der K 2010 auf einer 54 m² großen Ausstellungsfläche.

Erst letzten Herbst ließ das Sauerländer Traditionsunternehmen auf der FAKUMA in Friedrichshafen die Branche aufhorchen, als es seine neuen Komplettlösungen zur Düsenbeheizung, insbesondere den neuen FGL-Spannsystemen "ThermoLock" und "ThermoDrive", vorstellte. Auch die Weiterentwicklungen im Bereich der Heizungsminiaturisierung erregten das Aufsehen der Fachbesucher. Beide Unternehmen haben zur K weitere innovative Highlights angekündigt.

Freek-Produktmanager Stefan Düllmann sagt über seinen irischen Partner: "Ceramicx ist das einzige Unternehmen am Markt, dass die komplette Bandbreite an Infrarotstrahlern selber herstellt - lang-, mittel- und kurzwellig. Die Elemente sind perfekt zugeschnitten auf die jeweilige Kundenanwendung, preiswert und kurzfristig verfügbar."

Seit nunmehr 15 Jahren sind Ceramicx und Freek eng verbunden in dem internationalen Kooperationsnetzwerk EUCOPET, welches sich mit der Entwicklung neuer bzw. verbesserter Industrieheizelemente und -systeme sowie deren weltweiter Vermarktung befasst.

Freek feiert in diesem Jahr sein 60-jähriges Firmenjubiläum und der gemeinsame Auftritt mit Ceramicx bei der K-Messe 2010 bildet dafür den perfekten Rahmen, so das Unternehmen.

Ceramicx arbeitet aktuell mit der University of Limerick an einer verbesserten Qualitätssicherungs- und -prüftechnologie. Mit deren Hilfe will das Unternehmen noch in diesem Jahr neue Märkte für seine Industriekunden erschließen und sich durch Innovationen in der IR-Heiztechnik neuen Verbrauchermärkten zuwenden.

Im Verlauf der nächsten Monate beabsichtigt Ceramicx die neue Internet basierte Qualitätssicherungsdatenbank online zu stellen. Ceramicx betrachtet dies als Novum in der Industrie und will zur K-Messe die Prozessschritte und Vorteile der neuen Technologie aufzeigen.

Weitere Informationen: www.ceramicx.com, www.freek.de

K 2010, Düsseldorf, 27.10.-3.11.2010, Halle 11, Stand A01