11.03.2011

www.plasticker.de

Ceresana Research: Neue Marktstudie "Klebstoffe"

Sie befestigen winzige elektronische Bauteile ebenso wie riesige Windkrafträder, sie halten Autokarosserien genauso zusammen wie Züge: moderne Klebstoffe vollbringen geradezu Wunder. "Kleben ist in weiten Bereichen der Industrie zu einer Schlüsseltechnologie geworden", sagt Oliver Kutsch, der Geschäftsführer von Ceresana Research. Das Marktforschungsinstitut hat den europäischen Markt für Klebstoffe untersucht.

Wachstumsbranche
Auf Deutschland entfallen rund 18,5 Prozent der gesamten Klebstoff-Nachfrage in Europa, danach folgen Frankreich, Italien und Großbritannien. Die größten Steigerungen erreichen jedoch die Absatzmärkte in Russland, Polen und der Türkei. Für ganz Europa erwartet Ceresana Research, dass der mit Klebstoffen erzielte Umsatz bis zum Jahr 2017 auf 8,25 Milliarden Euro wachsen wird. In Westeuropa legt der Klebstoffverbrauch vor allem in Deutschland, Finnland und Schweden zu.

Kein Haus ohne Kleber
Die bedeutendsten Anwendungsgebiete für Klebstoffe sind Papier und Verpackungen sowie die Bauindustrie. Für die Bauwirtschaft sind dabei besonders Neubauten und öffentlich finanzierte Infrastrukturprojekte von Bedeutung. Dieser Effekt ist wegen der EU-Zuschüsse in Osteuropa deutlich stärker zu spüren als in Westeuropa. Ein anhaltender Trend ist auch die Steigerung der Energieeffizienz und die Verringerung des CO2-Ausstoßes: Zunehmend werden Klebstoffe für die Renovierung bestehender Gebäude benötigt.

Umweltfreundliche Produkte legen zu
Bei Klebstoffen für die Automobilindustrie, die Elektroindustrie und die Medizintechnik rechnet Ceresana Research mit Wachstumsraten von 2,7 bis 3,8 Prozent. Von der guten Entwicklung profitieren besonders die Hersteller von Acrylat-Klebstoffen, die für Autos und Schienenfahrzeuge gebraucht werden. Ähnliches gilt für Epoxidharz-Klebstoffe, die zudem im Flugzeugbau zum Einsatz kommen. In der Elektro- und Elektronikbranche werden voraussichtlich strahlungshärtende Klebstoffe deutlich wachsen. Allgemein wächst die Bedeutung von umweltfreundlichen, beispielsweise lösungsmittelfreien Klebstoffen.

Detaillierter Marktreport
Die praxisorientierte Studie von Ceresana Research gibt eine prägnante Übersicht zu den verschiedenen Klebstoff-Typen und untersucht den Markt für Klebstoffe in 31 europäischen Ländern. Der Report analysiert die wichtigsten Einsatzgebiete jeweils einzeln, zum Beispiel Holzverarbeitung, Fahrzeugindustrie, Schuhe und Leder, aber auch technische Textilen, Sportartikel, Spielwaren und medizinische Anwendungen. Das Herstellerverzeichnis im zweiten Band bietet 199 Profile von Klebstoff-Produzenten aus 28 Ländern.

Der auf Englisch oder Deutsch erhältliche Report prognostiziert bis zum Jahr 2017 Marktchancen und Risiken, so der Herausgeber abschließend.