17.07.2015

www.plasticker.de

Ceresana Research: Neue Studie zum Weltmarkt für Carbon Black

Ohne Ruß kein Verkehr auf den Straßen: Für die Herstellung von Reifen werden große Mengen Carbon Black gebraucht. Bei zahlreichen weiteren Produkten aus Gummi dient Carbon Black ebenfalls als Füllstoff. Als Farbpigment wird Carbon Black dagegen in Kunststoffen, Farben und Lacken sowie Druckfarben eingesetzt. Das Marktforschungsinstitut Ceresana erwartet in der neuen, bereits zweiten Auflage des Marktreports Carbon Black eine dynamische Entwicklung der weltweiten Nachfrage: Bis zum Jahr 2022 soll der Carbon-Black-Verbrauch auf über 15 Millionen Tonnen steigen.

Pigment-Bedarf wächst am stärksten
Das wichtigste Anwendungsgebiet für Carbon Black sind Reifen aus SBR (Styrol-Butadien-Kautschuk), BR (Butadien-Kautschuk) sowie Naturkautschuk: Rund 70% des weltweiten Gesamtverbrauchs entfiel im Jahr 2014 darauf. An zweiter Stelle kam die Herstellung von Gummi-Produkten für den Absatzmarkt Industrie & Bau. Von der chemischen Industrie, dem Maschinenbau, der Bauindustrie bis hin zur Elektro- und Elektronikindustrie wird Carbon Black zum Beispiel für Förderbänder, Walzenbezüge, Schläuche, Profile, Dichtungen, Kabel, Formteile, Dachfolien und viele weitere Produkte gebraucht. Dabei entfällt ein Großteil der Carbon-Black-Nachfrage auf die Elastomer-Typen SBR, BR, NBR und EPDM. Dagegen machte der Anteil von Carbon Black als Schwarz-Pigment in Druckfarben, Kunststoffen sowie Farben und Lacken im Jahr 2014 weniger als 10% des Gesamtmarktes aus. Mit Wachstumsraten zwischen 2,9% und 4,5% pro Jahr erreichen diese Einsatzgebiete allerdings die höchsten Zuwachsraten.

Dominierender Markt: Asien-Pazifik
Mehr als 60% der im Jahr 2014 verbrauchten Carbon-Black-Menge wurde in Asien-Pazifik hergestellt. Mit beträchtlichem Abstand dahinter lag an zweiter Stelle Nordamerika, gefolgt von Osteuropa. Aufgrund eines weiteren Kapazitätsausbaus von fast 2 Millionen Tonnen wird die Region Asien ihren Exportüberschuss trotz steigendem Eigenbedarf weiter ausbauen. Vor allem in China und Indien wird die Produktion ausgebaut.

Die Studie in Kürze
Kapitel 1 bietet eine Darstellung und Analyse des globalen Markts für Carbon Black (Ruß) - einschließlich Prognosen bis 2022: Für jede Region wird die Entwicklung von Umsatz, Verbrauch, Produktion und Kapazitäten erläutert.

In Kapitel 2 wird der Carbon-Black-Markt der wichtigsten 22 Länder einzeln betrachtet: Dargestellt werden Verbrauch, Umsatz, Produktion, Carbon-Black-Hersteller sowie Import und Export. Die Nachfrage wird analysiert, und zwar detailliert für Reifen, Gummi-Produkte für die Bereiche Fahrzeuge, Industrie & Bau sowie sonstige Gummi-Anwendungen, Kunststoffe, Druckfarben und Farben & Lacke.

Kapitel 3 untersucht fundiert die Absatzmärkte für Carbon Black sowie Einflüsse durch verschiedene Anwendungsgebiete. Die Daten zur Verbrauchsentwicklung werden betrachtet für die Regionen West- und Osteuropa, Nord- und Südamerika, Asien-Pazifik, Mittlerer Osten/Afrika.

Kapitel 4 bietet Unternehmensprofile der bedeutendsten Hersteller von Carbon Black, übersichtlich gegliedert nach Kontaktdaten, Umsatz, Gewinn, Produktpalette, Produktionsstätten, Kapazitäten und Kurzprofil. Ausführliche Profile werden von 59 Herstellern geliefert, wie z.B. Aditya Birla Group, Bridgestone Group, Cabot Corporation, China Synthetic Rubber Corporation, Hebei Daguangming Industry Group Company Limited, Jiangxi Black Cat Carbon Black Co., Ltd., OCI Company Ltd., Omsk Carbon Group OOO, Orion Engineered Carbons GmbH, Phillips Carbon Black Limited, Sid Richardson Carbon Co., Tatneft JSC und Tokai Carbon Co., Ltd.
Weitere Informationen:
www.ceresana.com/de/marktstudien/chemikalien/carbon-black/

Weitere News im plasticker