06.07.2015

www.plasticker.de

Chemours: Viton Fluorkautschuk als kosteneffiziente FKM-Alternative für die Automobilindustrie

"Viton" VTR-9307 ist ein neuer, bisphenolisch vernetzbarer Fluorkautschuk-Precompound von Chemours für die Herstellung von Fluorelastomer(FKM)-Teilen, die langzeitig heißen, sauren Gase und Kondensaten widerstehen sollen. Das neue Produkt verbindet laut Hersteller hohe Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit mit zusätzlicher Säurebeständigkeit für Anwendungen wie AGR-Sensoren und die Rückleitung von Kurbelgehäusegasen (Positive Crankcase Ventilation, PCV), Diesel-Partikelfilter, Dichtungen für Ladeluftkühler, Saugrohre, AGR-Kühler oder Schnellverschlüsse sowie O-Ringe und Manschetten für Elemente der Luftführung. Bisher seien hierfür höherpreisige peroxidisch vernetzen FKM erforderlich gewesen.

Die Vorteile von "Viton" VTR-9307 sollen auf einer innovativen, von Chemours entwickelten Technologie basieren. Das Produkt erfordere nicht den Einsatz herkömmlicher Metalloxid-Aktivatoren. Daher komme es auch nicht zu dem extremen Quellen, das diese Substanzen unter Einwirkung von organischen Säuren verursachen. Auf Basis von "Viton" VTR-9307 hergestellte Elastomere quellen unter solchen Bedingungen in nur sehr geringem Maße (z. B.

Weitere News im plasticker