12.07.2013

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

Chesapeake: Carlyle übernimmt britische Verpackungsgruppe

Der Hersteller von Konsumverpackungen Chesapeake (Nottingham / Großbritannien; www.chesapeakecorp.com) wird von der Kapitalgesellschaft Carlyle Group (Washington, D.C. / USA; www.carlyle.com) übernommen. Der selbstbetitelte "alternative asset manager" kauft Chesapeake von den beiden Investmentgesellschaften Irving Place Capital (New York City / USA; www.irvingplacecapital.com) und Oaktree Capital Management (Los Angeles, Kalifornien / USA; www.oaktreecapital.com), die das Unternehmen ihrerseits im Jahr 2009 aus einer Insolvenz als Sanierungsfall übernommen hatten. Details zu der Transaktion wurden nicht bekanntgegeben.

Chesapeake beschäftigt heute rund 5.000 Mitarbeiter an 38 Standorten in 9 Ländern.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...