07.03.2014

www.plasticker.de

China: Huntsman eröffnet TPU-Werk in Shanghai

Der US-amerikanische Chemiekonzern Huntsman hat im chinesischen Shanghai ein neues Werk zur Produktion von thermoplastischem Polyurethan (TPU) eröffnet.

Laut Pressemitteilung hat Huntsman 20 Mio. USD in den Bau des 21.000 m² großen Betriebs im zweiten Abschnitt der Industriezone Jinshan investiert. Es handelt sich um den ersten TPU-Standort des Konzerns in Asien, zu den Produktionskapazitäten des Werks wurden allerdings keine Angaben gemacht. Bislang produziert Huntsman den u.a. in der Sportartikel- und Bekleidungsindustrie oder in der Automobilindustrie verwendeten Kunststoff nur in den USA und in Deutschland.

Huntsman-Manager Tony Hankins erklärt in der Aussendung: "China hat sich zum größten Markt für TPU-Erzeugnisse entwickelt, und dieses neue Werk wird unsere Versorgungskapazitäten deutlich erhöhen, wodurch wir schneller und effektiver auf die Nachfrage unserer Partner in dieser Region reagieren können. Das Investment bekräftigt unser langfristiges Vertrauen in unsere lokalen Kunden und fügt sich in die Strategie zum Ausbau unserer Verarbeitungskapazitäten ein."

Die an der New Yorker Börse notierte Huntsman hat ihren Sitz in Salt Lake City im Bundesstaat Utah und produziert eine breite Palette von Chemieerzeugnissen. Der Konzern beschäftigt weltweit rund 12.000 Mitarbeiter und setzte im vergangenen Jahr mehr als 11 Mrd. USD um.

Weitere News im plasticker