18.09.2015

www.plasticker.de

China: Jiutai Energy startet PE-Produktion am MTO-Standort Ordos

Das chinesische Unternehmen Jiutai Energy plant in diesem Monat den Start der kommerziellen Produktion von Polyethylen (PE) am Standort Ordos.

Laut Medienberichten verfügen die neuen Anlagen über eine Jahreskapazität von 300.000 Tonnen PE. Verarbeitet wird dabei Ethylen, das durch ein das sogenannte MTO-Verfahren (Methanol-to-Olefins) aus Methanol gewonnen wird. Jiutai Energy betreibt an dem Standort im nordchinesischen Autonomen Gebiet Innere Mongolei bereits MTO-Anlagen mit Kapazitäten für jährlich 300.000 Tonnen Ethylen und 300.000 Tonnen Propylen. Vorgesehen ist dort zudem die Inbetriebnahme einer Polypropylen-Anlage mit 300.000 Tonnen Jahreskapazität.

Früheren Meldungen zufolge investiert Jiutai Energy in die Entwicklung des MTO-Komplexes in Erdos insgesamt rund 8,3 Mrd. CNY (1,15 Mrd. EUR). Neben Ethylen und Propylen bzw. PE und PP liefern die Anlagen auch bis zu 60.000 Tonnen Butadien und 25.000 Tonnen Butanol in Jahr sowie Flüssiggas (LPG) und andere Mineralölprodukte. Die entsprechenden Prozesstechnologien wurden u.a. von den US-Unternehmen Dow Chemical und Honeywell erworben.

Der Ausgangsstoff Methanol für die MTO-Anlagen kommt aus einer nahegelegenen Kohlevergasungsanlage von Jiutai Energy mit einer Verarbeitungskapazität von jährlich 1 Mio. Tonnen Braunkohle.

Weitere News im plasticker