19.11.2012

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

China: Preise für Inlandspolyolefine leicht rückläufig

Zwar wird aus dem chinesischen Kunststoffmarkt eine nach wie vor tendenziell eher verhaltene Nachfrage gemeldet, dennoch gibt es erste Belebungszeichen der Industrie. Dennoch stagniere die Produktion von PE mehr oder minder, berichtet der Brancheninformationsdienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) in seiner aktuellen Ausgabe. Durch die Bank weg seien die Preise für in China produzierte Standardthermoplaste in den letzten Wochen zurück gegangen. Dabei zeigten die Polyolefine im Verlauf der zweiten Oktoberhälfte einen Dip, der im ersten Drittel des Novembers nahezu kompensiert wurde, im Fall der Importe sogar meist mehr als das. Standard PS dagegen zeigte sich über die ganze Zeit hinweg ansteigend.

Es scheint zweifelhaft, ob eine baldige Belebung zu erwarten ist. Viele Wirtschaftsexperten gehen davon aus, dass wohl erst im zweiten Quartal 2013, nach dem chinesischen Neujahr also, neue Konjunktur-Impulse aus dem weltgrößten Industrieproduktionsland kommen werden.

Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...