07.12.2015

KI - Branchen-Ticker im KunststoffWeb

China: Preise für Standard-Thermoplaste sacken ab

Die chinesischen Notierungen für Standard-Thermoplaste fielen auch im November 2015. Die Nachfrage bei PE und PP stieg dabei gegenüber dem Vormonat leicht an, während der Bedarf an PS und PVC weitgehend stagnierte. Bei PP ist nach zehn Monaten derweil eine Steigerung der Inlandsproduktion um knapp 22 Prozent auf 13,9 Mio t zu verzeichnen. Da die Nachfrage nicht entsprechend parallel angezogen hat, sind die anhaltenden Senkungen der PP-Preise auf neue historische Tiefstände folgerichtig. Dies berichtet der Branchendienst Kunststoff Information (KI, Bad Homburg; www.kiweb.de) im aktuellen Regionen-Report.

In Erwartung weiter fallender Preise orderten die Abnehmer nur das Nötigste. Der Staatsgigant Sinopec (Beijing / China; www.sinopec.com) gab Mitte des Monats Konzerndirektiven aus, die Preiserosion zu stoppen. Dennoch wurde immer noch von individuellen Zugeständnissen berichtet. In den südlichen Verarbeitungszentren Chinas gab es dabei größere Nachlässe als im Rest des Landes.


Weitere Nachrichten im KunststoffWeb...