28.02.2014

www.plasticker.de

China: Spritzgießmaschinenhersteller Yizumi baut Kapazitäten aus

Der chinesische Spritzgießmaschinenhersteller Yizumi plant die Errichtung eines neuen Produktionsbetriebs am Standort Shunde in der Provinz Guangdong.

Einer Pressemitteilung zufolge hat das Unternehmen dafür bereits ein 92.257 qm großes Grundstück im Shunde Hi-Tech Industrial Park erworben. Vorgesehen ist dort der Aufbau neuer Kapazitäten zur Entwicklung und Fertigung neuer Spritzgieß- und Druckgießmaschinen sowie weiterer Ausrüstungen unter dem Label HPM. Laut Medienberichten sollen etwa 50 Mio. USD in das neue Werk investiert werden, in dem bis zu 900 Arbeitsplätze geplant sind.

Yizumi hatte vor drei Jahren die Rechte an der Marke und den Entwicklungen des insolventen US-amerikanischen Branchenunternehmens HPM erworben. Die Chinesen wollen das Label für die Diversifizierung der Produktpalette und die weitere Expansion im Ausland nutzen. Dabei ist u.a. auch die Eröffnung neuer Fertigungsstandorte in Indien, Brasilien oder Polen im Gespräch.

Bis 2015 strebt Yizumi nach eigenen Angaben eine Steigerung des Jahresumsatzes auf 2 Mrd. CNY (240 Mio. EUR) an.

Weitere Informationen: www.yizumi-group.com.hk, www.hpmmachinery.com


Weitere News im plasticker